change language     -        


Studie zeigt, dass das Blut von Veganern Krebszellen 8-mal besser abtötet als das Blut von Omnivoren

January 16, 2019, 8:26 pm

Type: Gesundheit

       




news_image

Quelle Image:  Unbekannt

 

Vegane Ernährung: eine Krebsdiät?

Die vegane Ernährung wird immer beliebter. Immer mehr Menschen testen eine rein pflanzliche Ernährung und sind von den positiven Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden begeistert. Meist regulieren sich schon nach wenigen Wochen die zuvor ungünstigen Blutwerte, wie z. B. das Cholesterin oder der Blutzuckerspiegel. Auch Übergewicht wird abgebaut und der Blutdruck pendelt sich wieder ein. Schon allein diese Erfolge sind beeindruckend.

Doch zeigen auch immer mehr Studien, dass eine vegane Ernährung sogar vor Krebs schützen kann, was aus Sicht der Schulmedizin äusserst überraschend sein muss, da es in deren Augen doch eigentlich gar keine "Krebsdiät" geben darf. Eine dieser Studien stammt von Dr. Dean Ornish von der University of California in San Francisco.

 

Vegane Ernährung gegen Prostatakrebs

Dr. Ornish wurde schon in den 1980er Jahren durch die Veröffentlichung seiner inzwischen berühmten Ornish-Diät bekannt. Würde man dieser Ernährungsweise folgen, so Ornish, könne man Herzoperationen vermeiden, die normalerweise aufgrund von arteriosklerotischen Veränderungen der Herzgefässe erforderlich würden (z. B. Herzklappen- oder Bypass-OPs).

Die Ornish-Diät besteht aus einer veganen und vollwertigen Ernährung mit einem nur geringen Fettanteil. Um zu sehen, ob und wie genau diese Ernährungsform, die sich in Herz-Kreislauf-Angelegenheiten längst bewährt hat, vor Krebs schützen kann, untersuchte das Team um Dr. Ornish 93 Männer mit Prostatakrebs im Anfangsstadium. Das Ergebnis wurde im Jahr 2005 im Fachmagazin Journal of Urology veröffentlicht.

Die Studienteilnehmer hatten anfangs alle einen PSA-Wert zwischen 4 und 10 ng/ml. Auf dem Gleason-Score (histologische Beurteilung des Prostatagewebes nach Biopsie) erreichten sie Werte von bis zu 7. (Bei Werten von 2 bis 4 werden die entsprechenden Tumoren meist nur zufällig entdeckt, bei Werten ab 8 handelt es sich dagegen um aggressive schnell wachsende Tumoren).





 

Die Ernährungsstudie bei Prostatakrebs

Ein Teil der Männer (Gruppe 1) setzte umfassende Änderungen in der Ernährung und Lebensweise um, der andere Teil der Männer (Gruppe 2) blieb bei der ursprünglichen Ernährungs- und Lebensweise (der typischen amerikanischen Durchschnittskost).

Die Männer aus Gruppe 1 erhielten genaue Anweisungen für ihre künftige Lebens- und Ernährungsweise, die folgendermassen aussah:

Das Essen war geschmackvoll und der erforderte Lebensstil problemlos umsetzbar, so dass keiner der Teilnehmer die einjährige Studie abbrach.

 

Das Ergebnis: Vegane Ernährung schützt achtmal besser vor Krebs

Am Ende der Studie – nach einem Jahr – war der PSA-Wert in Gruppe 1 nur um 4 Prozent gestiegen, in Gruppe 2 um durchschnittlich 6 Prozent. In Gruppe 2 mussten sich ausserdem 6 Patienten aufgrund eines sehr hohen PSA-Wertes einer üblichen Krebstherapie unterziehen. In Gruppe 1 war dies bei keinem der Patienten nötig.

Ausserdem untersuchte man, wie schnell die Krebszellen im jeweiligen Blutserum der Männer wachsen konnten oder andersherum, wie gut das Blut der Männer in der Lage war, die Krebszellen in Schach zu halten.

Es zeigte sich, dass das Wachstum der Prostatakrebszellen im Blut der vegan und gesund lebenden Männer achtmal stärker gehemmt werden konnte als im Blut der "normal" essenden und lebenden Männer.

Die PSA-Werte und Krebszellwachstumsraten standen im direkten Zusammenhang zur Art der Ernährungs- und Lebensweise. Je konsequenter sich ein Mann an die Vorgaben gehalten hatte, umso niedriger war sein PSA-Wert und um so geringer das Krebswachstum.

 

Bestimmte Ernährung hilft bei der Bekämpfung von Brustkrebs

Weitere Studien mit ähnlichem Versuchsaufbau bestätigen diese Ergebnisse, zum Beispiel im Falle von Brustkrebs. Eine entsprechende Untersuchung wurde schon 2006 in Nutrition and Cancer beschrieben. Auch hier hatten die Teilnehmerinnen (alle mit Brustkrebsdiagnose) eine fettarme und ballaststoffreiche Ernährung praktiziert sowie zusätzlich 30 bis 60 Minuten pro Tag mit Walking verbracht.

Man konnte bereits nach 14 Tagen eine dramatische Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte gegen den Krebs beobachten. Das Krebswachstum hatte sich signifikant verlangsamt und die Fähigkeit des Blutes, Krebszellen zu bekämpfen, hatte zugenommen.

Der eine oder andere könnte nun denken, dass dies möglicherweise nur auf das neu eingeführte Sportprogramm zurückzuführen sei, denn Sport ist auch tatsächlich ein mächtiger Faktor im Kampf gegen den Krebs. Doch gab es bereits eine Untersuchung, die sich der Angelegenheit angenommen hatte und die entsprechenden Zweifel aus dem Wege räumte.

Im Jahr 2003 hatte man Prostatakrebspatienten in drei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe trieb verstärkt Sport, die andere Gruppe ernährte sich gesund (pflanzenbasiert, fettarm und ballaststoffreich) und die dritte Gruppe tat beides.





Man stellte fest, dass auch Sport allein zu einer Unterdrückung des Krebswachstums beitragen konnte. Die vegane Ernährung jedoch hatte eine doppelt so starke Kraft, Krebszellen zu töten – und zwar auch dann, wenn sie ganz ohne begleitende sportliche Aktivitäten umgesetzt wurde.

 

Vegane Ernährung zur Krebs-Prävention

Oft heisst es, Krebs sei einfach nur Pech oder Schicksal. Kaum weist man dann auf die Ernährungs- und Lebensweise als Möglichkeit der Prävention hin, stösst man nicht selten auf Ablehnung oder gar Aggression. Denn man wagt es, dem einzelnen Menschen auch einen gewissen Grad an Eigenverantwortung zu übertragen.

Viele wollen davon nichts hören. Schade, denn auch wenn die Ernährungs- und Lebensweise selbstverständlich nicht zu hundert Prozent vor Krebs schützen kann, so hat sie doch einen immensen Einfluss auf den Organismus und nachweislich auch auf das Krebsrisiko. Folglich können wir jeden Tag neu entscheiden, ob wir unserem Körper schaden möchten oder ob wir ihm – mit der passenden Ernährungs- und Lebensweise – lieber Gutes tun wollen.

Und die vegane Ernährung kann nachweislich sehr viel Gutes tun – wie auch schon im Jahr 2009 im Journal of the American Dietetic Association zu lesen war:

Eine gut geplante vegetarische Ernährung ist einschliesslich veganer Ernährungsformen gesund, versorgt mit den erforderlichen Nährstoffen und dient der Vorbeugung und Therapie bestimmter Erkrankungen."

Zu diesen Krankheiten gehören neben u. a. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetesauch der Krebs.

 

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

 

Hier kommt ihr zu der Studie von Prof. Dr. Dean Ornish

 


Quelle: Zentrum der Gesundheit



news_image

Ein Online Beitrag des Internet Nachrichten Portals focus.de vom 18.03.2019 rät seinen Lesern kein Himalaya Salz mehr zu kaufen. In dem Beitrag geht es darum das Himalaya Salz gar nicht aus der Region die man als  „ Himalaya „ kennt, stammen soll. Es wi

Read more

news_image

Der Buddhismus kann Christen oder Muslimen schon etwas seltsam vorkommen. Denn in diesem Glauben gibt es kein Paradies und keinen allmächtigen Gott. Heute bekennen sich rund 360 Millionen Menschen zu der friedlichen Lehre, deren Geschichte 2500 Jahre zurü

Read more

news_image

Am 14. Juli berichteten wir bereits über die jüngsten Vorfälle im Golf von Oman bei denen mehrere Frachtschiffe angegriffen wurden und haben aufgezeigt mit welch Fadenscheinigen gründen offenbar auf einen weiteren Konflikt in der Nahost Region gewettert w

Read more

news_image

Die “göttliche Matrix” ist eine Art elektrisches Netzwerk oder vielmehr eine Art ‘Quantenmasche’, die unser gesamtes Universum verbindet und wiederum aus einem Netzwerk vieler dieser Filamente (Synapsen) besteht, die auch in unserem Gehirn vorhanden sind.

Read more

news_image

Der Krieg Maschine gegen Mensch ist bereits in vollem Gange und wird doch von den wenigsten wahrgenommen. Dabei spielt er sich vor unser aller Augen ab. Erfahren sie mehr...

Read more


allnews_image

Für " Verschwörungstheoretiker " kein Geheimnis, der Iran ist schon lange im Ziel der Eliten. Erfahren sie hier mehr...

Voir plus


allnews_image

Der Jupitermond Europa gilt schon lange als Favorit auf der suche nach ausserirdischem Leben. Erfahren sie mehr....

Voir plus


allnews_image

Wie Du Deine Zirbeldrüse wieder fit machst. Mit dem reinigen Deiner Zirbeldrüse öffnest Du ein Tor zu einem erweiterten Bewusstsein und einer neuen Wahrnehmung der Welt. Eine sehr kleine, Erbsen große Drüse in Form eines Pinienzapfens befindet sich in

Voir plus


allnews_image

Die Werte waren nach einem Besuch am Strand bereits so hoch, dass die US-Regierung nun die Risiken genauer untersucht.

Voir plus


allnews_image

Ist Fluorid giftig oder nicht giftig ? Erfahren sie hier mehr

Voir plus



allnews_image

Was sie über Co2 Wissen müssen Kohlenstoffdioxid, ein Gas was Buchstäblich die Welt bewegt !

Voir plus


allnews_image

Die Wüsten wachsen. Jedes Jahr werden weltweit Gebiete von mehr als der Fläche Griechenlands unfruchtbar. Besonders dramatisch ist die Lage in Afrika, weil hier der Verlust von landwirtschaftlich nutzbarem Land und wilder Natur einem besonders starken Bev

Voir plus


allnews_image

Ich sehe was, was du nicht siehst, Teil IV: Verschwörungstheorien, wonach AIDS als Biowaffe in US-Laboren entwickelt wurde, halten sich hartnäckig

Voir plus


allnews_image

Neuartige Behandlung gegen chronische Schmerzen, Entzündungen, Arthritis und Muskelkrämpfe wurde legalisiert. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Lesen Sie weiter ...

Voir plus


allnews_image

Ultraschall auf Wunsch wird in der Schwangerschaft wegen kindlicher Gesundheitsbelastung ab 2021 gesetzlich untersagt. Ohne medizinische Indikation darf dann kein Ultraschall mehr angewendet werden.

Voir plus


allnews_image

Eine Studie von hunderten Wissenschaftlern liefert erschreckende Erkenntnisse über die Zerstörung der Natur durch die Menschheit.

Voir plus


allnews_image

Das Schlimmste, was einem nach dem Studium widerfährt, ist nicht der Kredit, den man abbezahlt, oder die Trennung vom Langzeitfreund. Es ist die Diagnose 40 Jahre Erwerbsarbeit.

Voir plus


allnews_image

Weihrauch galt den Menschen schon immer als ein magischer Stoff: Im alten Indien vertrieb er vermeintlich Dämonen, im Mittelalter Hexen. Kaum ein religiöses Ritual in der Antike kam ohne eine Räucherung mit dem Harz des Olibaums aus. In der katholischen K

Voir plus


allnews_image

Wer in der Schule stört oder seine Hausaufgaben nicht macht muss mit Nachsitzen oder anderen Strafen rechnen. Nicht so an einer Grundschule in Baltimore (USA). Dort schicken die Lehrer die Kinder in einen Meditationsraum.

Voir plus




allnews_image

Les superordinateurs ont beau piler les meilleurs champions de Go ou de jeux vidéos, ils n'en restent pas moins dépourvus de tout sens commun. L'Institut Paul Allen milite depuis des années pour une approche complètement différente, où l'IA serait capable

Voir plus


allnews_image

Une mise en parallèle très intéressante entre plantes et arithmétique : la suite arithmétique de Fibonacci, le nombre d'or et la beauté des spirales de la botanique... troublant !

Voir plus


allnews_image

Le réchauffement climatique pourrait faire disparaître les stratocumulus – ces nuages de basse altitude qui permettent, entre autres, de refroidir l’atmosphère. Les détails de l’étude sont publiés dans la revue Nature Geoscience.

Voir plus


allnews_image

Dans le cadre d'un long voyage spatial à destination de Mars, les algues pourraient permettre de nourrir les astronautes, de les protéger du rayonnement cosmique, et même les aider à respirer.

Voir plus


allnews_image

Wegen der umstrittenen Geschäfte der US-Tochter Monsanto ist der deutsche Pharma- und Chemieriese Bayer in Amerika mit Tausenden Klagen konfrontiert. Nun beginnt der zweite Prozess - für den Leverkusener Dax-Konzern steht viel auf dem Spiel.

Voir plus