change language     -        


Schule und Gesundheit aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen

8 November 2018, 10:32

Gesundheit





news_image

Quelle Image: Unbekannt 

Die Schülerinnen und Schüler bringen nicht nur aus ihren lebensweltlichen Bezügen Gesundheitsprobleme und -belastungen mit in die Schule, sondern sie erleben unter Umständen Schule und Unterricht als gesundheitlich beeinträchtigende Faktoren. Die vorliegenden Ergebnisse sind hierzu allerdings noch uneinheitlich.

So antworteten auf die Frage "Wie wohl fühlst du dich in der Schule"? in der schon erwähnten repräsentativen Befragung 11-15-jähriger Schülerinnen und Schüler 73 Prozent, dass sie sich in der Schule wohl fühlen (1).

In einer anderen qualitativ angelegten Untersuchung (2), in der über 1000 Schüleraufsätze zum Thema Schule ausgewertet wurden ("Schule? Was ist das? Was macht ihr da? Wie gefällt es dir dort?"), ergaben sich konträre Ergebnisse: Danach äusserten sich 72 Prozent der Schülerinnen und Schüler negativ über ihr aktuelles Wohlbefinden in der Schule.

Sich in der Schule wohl fühlen (3)

Item: "In meiner Schule fühle ich mich wohl". Ausgewiesen sind die Antworten "stimmt genau" und "stimmt ziemlich" (Antwortvorgabe "stimmt genau", "stimmt ziemlich", "weder / noch", "stimmt nicht", "stimmt gar nicht")





Hauptschule

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 75% 75% 75%
13jährige 61% 71% 65%
15jährige 59% 76% 63%
Gesamt 64% 71% 67%


Realschule

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 76% 85% 81%
13jährige 65% 71% 68%
15jährige 63% 59% 61%
Gesamt 68% 72% 70%





Gesamtschule

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 71% 82% 76%
13jährige 58% 65% 61%
15jährige 55% 76% 64%
Gesamt 60% 74% 67%


Gymnasium

Alter männlich weiblich Gesamt
11jährige 87% 90% 88%
13jährige 72% 76% 74%
15jährige 81% 73% 77%
Gesamt 81% 80% 80%

Auch wenn über das tatsächliche Ausmaß des Wohlbefindens der Schülerinnen und Schüler in der Schule zur Zeit noch keine Klarheit herrscht, kann aber dennoch davon ausgegangen werden, dass ein erheblicher Anteil der Heranwachsenden sich in der Schule nicht wohl fühlt. In der Literatur wird immer wieder auf den "Schulstress" als einem der wichtigsten Faktoren verwiesen (4).

Dieser Stress resultiert aus der zwiespältigen Stellung, die Schule im Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler hat. Einerseits hat sie nach wie vor einen unangefochtenen hohen Stellenwert, denn sie vergibt die notwendigen Qualifikationen, die den Einstieg in das Berufsleben Gewähr leisten sollen. Schulleistungen entscheiden mit über die späteren Lebenschancen. Andererseits bietet sie aber keine Garantie mehr dafür, dass gute Schulleistungen mit qualifizierten Berufschancen einhergehen. Dadurch, dass die Schul- und Berufslaufbahnen nicht mehr nahtlos ineinander greifen, hat die Schule für die Schülerinnen und Schüler nur noch begrenzt einen einsichtigen Nutzeffekt. Da die Inhalte der Schule vielfach auch große Diskrepanzen zur eigenen Lebenswelt mit ihren Problemen aufweisen, wird der Unterricht und die mit ihm verknüpften Leistungsanforderung oftmals als wenig sinnhaltig erlebt.





Schule als Getto

"Eine Gesellschaft, die ihre jungen Leute bis zum 25. Lebensjahr nicht braucht und sie dies wissen lässt, indem sie sie in »Schulen« genannte Gettos sperrt, in eine Einrichtung, die nichts Nützliches herstellt, an der nichts von dem geschieht, was die Menschen für wichtig halten, die sich nicht selbst erhält und die man nicht freiwillig besucht - eine Gesellschaft, die ihren jungen Menschen dies antut, wird sie verlieren, ganz gleich wie reich, wie demokratisch, wie aufgeklärt sie ist und wie verlockend sie dies darstellt. Die Jugend wird darauf pfeifen, nein darauf spucken, darauf treten" (5).

Der Leistungsdruck bei gleichzeitig abnehmender Sinnperspektive stellt für die Schülerinnen nicht selten eine problematische, krisenanfällige Situation dar. Schulleistungsbezogene Probleme sind daher auch ihre mit Abstand größten Probleme.

Leistungsprobleme in der Schule und Wohlbefinden

"Leistungsprobleme werden als spürbare Beeinträchtigungen des Wohlbefindens wahrgenommen. Die schulischen Leistungsschwierigkeiten hängen eindeutig mit Auffälligkeits- und Belastungssymptomen wie Drogenkonsum, delinquentem Verhalten, negativen Gefühlserlebnissen, psychosozialen Störungen und psychosomatischen Gesundheitsbeeinträchtigungen zusamm

en. Verhaltensauffälligkeiten und Gesundheitsbeeinträchtigungen sind verstärkt bei denjenigen Jugendlichen anzutreffen, die sich in schwierigen schulischen Leistungssituationen bei hohem Erwartungsdruck der Eltern befinden" (6).

Jungen leiden dabei unter der Bedrohung möglicher Arbeitslosigkeit und schlechter Berufsaussichten. Der Leistungsdruck und die Gefahr des Misserfolgs bewirken eine besonders stressanfällige Konstellation, in deren Folge sie eher dazu neigen, ihre Angst vor Kontrollverlust bzw. -unvermögen auszuagieren (7). Bei Mädchen führen die Misserfolgserwartungen eher zu Macht- und Hilflosigkeitsgefühlen, die im Kontext der weiblichen Geschlechterrolle mit depressiven Zuständen und Beeinträchtigungen des Immunsystems mit einer erhöhten Infektionsanfälligkeit einhergehen.

Vorstellungen von Kindern und Jugendlichen von Gesundheit und welche Werte sie mit ihr verbinden

Gesundheit findet im Alltag der Kinder und Jugendlichen wenig Beachtung, sie wird als selbstverständliche Gegebenheit aufgefasst, wie aus den schon berichteten Selbstzuschreibungen hervorgeht. Sie haben aber Vorstellungen darüber, was Gesundheit ausmacht. Diese Konzepte entwickeln sich bei ihnen in Abhängigkeit vom kognitiven Entwicklungsniveau, wobei die konkreten Lebensbedingungen und der gesellschaftliche Kontext mitbestimmende Einflussgrößen sind.

In der nachfolgenden Übersicht sind die wichtigsten Befunde nach Altersgruppen in enger Anlehnung an Bengel u.a. (8) zusammengefasst.

Anmerkungen:

(1) vgl. Hurrelmann, K. & Klocke, A. (1994). Gesundheit im Jugendalter. Ein Forschungsbericht im Rahmen der Studie "Health Behaviour in School Aged Children - A cross-national-Study". Umfrage in der BRD an Schulen in Nordrhein-Westfalen. Bielefeld: Universität Bielefeld Sonderforschungsbereich 227
(2) Czerwenka, K., Nölle, K,. Pause, G., Schlotthaus, W., Schmidt, H.J. & Tessloff, T. (1990). Schülerurteile über die Schule. Bericht über eine internationale Untersuchung. Frankfurt: Lang
(3) Hurrelmann & Klocke, a.a.O.
(4) vgl. Hurrelmann, K. 1990, a.a.O.
(5) Hentig, H. v. (1993). Schule neu denken. München: Hanser, S. 188 f.
(6) Hurrelmann, K, (1990), a.a.O., S. 135
(7) vgl. auch: Schnack, D. & Neutzling, R. (1991). Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach Männlichkeit. Reinbek: Rowohlt
(8) Bengel, J., Bucherer, G., Strittmatter, R. & Buggle, F. (1995). Die Entwicklung von subjektiven Gesundheitskonzepten - Ein Überblick zur Forschungslage bei Kindern und Jugendlichen. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 3, 241-254

Ulrich Barkholz, Georg Israel, Peter Paulus, Norbert Posse: Gesundheitsförderung in der Schule. - Ein Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer. Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest 1997.

 

Hier noch ein Interessanter Artikel dazu >> Kinder und der Schulstress <<


Quelle: Bug NRW


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden.




Folgt uns um keinem Artikel mehr zu verpassen




news_image

Erinnern Sie sich noch an den Skandal um Stefan Kohn? Das war der Mann aus dem Bundesinnenministerium, der seinen Posten verloren hat, weil er eine Denkschrift zu den Corona-Maßnahmen der Regierung geschrieben hat und darin die Maßnahmen der Regierung deu

Read more

news_image

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Tests mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin zur Bekämpfung von Covid-19 ausgesetzt. Grund sind Sicherheitsbedenken gegen das Mittel.

Read more

news_image

Zum ersten Mal überhaupt soll ein privates Raumfahrtunternehmen zwei Nasa-Astronauten auf die ISS bringen. Wir verraten euch, wie ihr den historischen Raketenstart live im Stream verfolgen könnt.

Read more

news_image

So etwas gab es noch nie: Biologieforschern gelingt es, sehr spezielle Lebewesen zu erschaffen, die zur Hälfte Schweine und zur Hälfte Affen sind. Dies wirft natürlich ethische Fragen auf, könnte uns aber auch dabei helfen, dem Mangel an Spenderorganen en

Read more

news_image

Nach Ramelows Lockerungskurs in Thüringen: Kritik aus allen Richtungen. Nachbar Bayern denkt an gar Abschottungsmaßnahmen.

Read more


allnews_image

Eltern müssen täglich eine Gesundheitsbestätigung ausfüllen, wenn ihr Kind eine Grundschule oder Förderschule (Primarbereich) besucht. Die wichtigsten Fragen dazu gibt es im Blog.

Voir plus


allnews_image

Plötzliche Wende bei Corona-Maßnahmen: Mit Thüringen will das erste Bundesland die Maßnahmen beenden - das neue Alarmsystem soll schon ab Juni gelten. Nun haben sich andere Bundesländer zu dem Vorstoß geäußert.

Voir plus


allnews_image

In einem Schreiben des Staatsministeriums für Kultus des Freistaats Sachsen wird Eltern in letzter Konsequenz mit Kindesentzug gedroht, wenn sie ihren Kindern nicht eine tägliche Gesundheitsbestätigung in die Schule mitgeben sollten. Das Schreiben sei täg

Voir plus


allnews_image

Eine Grundschullehrerin rüttelt derzeit Eltern und Lehrer wach. "Nina" macht auf die derzeitigen Missstände in ihrer Schulen aufmerksam. Seit einigen Jahren sei sie als Grundschullehrerin tätig. Nun unterrichte sie kleine Gruppen im Präsenzunterricht. Ihr

Voir plus


allnews_image

Immer mehr Satelliten und Megakonstellationen wie das Starlink-Projekt von SpaceX-Chef Elon Musk umkreisen die Erde: Das kann verheerende Folgen haben, glauben Experten. Dabei gibt es längst Lösungsansätze.

Voir plus


allnews_image

Die Bundesregierung verhindert nicht, dass europäische Unternehmen bienengiftige und EU-weit nicht zugelassene Pestizidwirkstoffe nach Brasilien exportieren und dort vertreiben. Das zeigt eine Untersuchung von Greenpeace anlässlich des heutigen Tages der

Voir plus



allnews_image

Sachsen. Neu: Eltern von Grundschülern entscheiden, ob Kinder Zuhause lernen oder in der Schule

Voir plus


allnews_image

Pontus Jansson baut Steinmännchen wie kaum ein anderer. Der Schwede dokumentiert sein besonderes Talent in den Sozialen Medien. Ihm zuzusehen ist faszinierend – und beruhigend.

Voir plus


allnews_image

Die „Eisheiligen“ sind vorbei. Der Bibber-Mai ein Ende. Jetzt nimmt ein ganz anderes Wetterphänomen Kurs auf Europa. Und das Wetter in Deutschland dreht nach dem Wochenende richtig auf.

Voir plus


allnews_image

Die Verbraucher-Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Lahr bereitet derzeit im Fall Harbarth eine Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) vor. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 18. März 2020 (Az:. 2

Voir plus


allnews_image

Eine möglichst lang hinausgezögerte Schließung des Hauptwerks, "Faschismus"-Pöbeleien via Twitter, und ein ziemlich öffentliches Tauziehen um Aufsperren seiner kalifornischen Autofabrik entgegen behördlicher Anordnung in der Coronakrise: In den letzten Wo

Voir plus


allnews_image

Ein interdisziplinäres Forscherteam der Universität Frankfurt hat den Einfluss des Coronavirus auf menschliche Zellen untersucht. Das Team hat herausgefunden, dass es möglich ist, das Virus durch die Hemmung der Proteinproduktion zu stoppen. Auf der Gru

Voir plus


allnews_image

Ein Dollar kostet in der Türkei so viel wie noch nie. Die psychologische Marke hat für die Wirtschaft des Landes nicht nur Nachteile.

Voir plus


allnews_image

Münster - In Deutschland kommen Kinder in der Regel mit sechs Jahren in die Schule. Nur in Ausnahmefällen können Eltern beantragen, dass die Einschulung ihres Kindes um ein Jahr nach hinten verschoben wird. Da viele Kinder aber wegen der wochenlangen Kit

Voir plus


allnews_image

Der Chef des französischen Pharmakonzerns Sanofi will einen Impfstoff zuerst den USA zur Verfügung stellen. Nun interveniert Emmanuel Macron.

Voir plus


allnews_image

Es gibt ein soziales Netzwerk mit dem Namen Grimassenheft. Farblich ist es eher in Blautönen gehalten, um seiner Emotion über einen Beitrag Ausdruck zu verleihen, benutzt man Daumen, die man gen Himmel zeigen lassen kann. Das Grimassenheft wurde von einem

Voir plus


allnews_image

Tabakfirmen fahren Extra-Schichten. Dabei zeigen Raucher öfter einen schweren Krankheitsverlauf. Werbung für risikoärmere Alternativen verschieben die Unternehmen kurzerhand.

Voir plus


allnews_image

Die Lungenkrankheit „Covid-19“ breitet sich rasant über den Globus aus. Mehr als vier Millionen Infektionen mit dem Coronavirus sind weltweit mittlerweile bestätigt. Mehr als 290.000 Menschen sind bereits gestorben. Die Entwicklungen im Newsblog.

Voir plus


allnews_image

Die Grenze zwischen Deutschland und Österreich soll am 15. Juni wieder vollständig geöffnet werden. Das hat das Wiener Bundeskanzleramt bestätigt. Schon ab diesem Freitag soll es offenbar nur noch Stichproben-Kontrollen geben.

Voir plus


allnews_image

Jahrelang hat der Tiefstand des Sees Genezareth Sorgen bereitet – doch nach starken Regenfällen in den letzten Monaten ist das Wasserreservoir im Norden Israels nun fast voll. Steigt der Pegel noch um zehn Zentimeter, wird das erste Mal seit 25 Jahren sog

Voir plus




allnews_image

Deutschland hat das größte Hilfspaket in der Geschichte der Bundesrepublik auf den Weg gebracht. Mit dem Corona-Schutzschild stabilisiert die Bundesregierung die Wirtschaft, mobilisiert massive Finanzmittel für Beschäftigte, Selbstständige und Unternehmen

Voir plus


allnews_image

Der 1. Mai 2020 bringt in Deutschland wichtige Neuerungen und neue Gesetze. Hier kommen die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Voir plus


allnews_image

Raucher, die sich gerne mal eine Zigarette mit angeblich erfrischender Wirkung gönnen, sollten sich dieses Datum dick im Kalender anstreichen. Ab 20. Mai 2020 sind Menthol-Zigaretten EU-weit verboten. Was steckt hinter dem Verkaufsverbot?

Voir plus


allnews_image

Tesla hat seine Produktion in den USA entgegen lokaler Vorgaben wegen der Corona-Pandemie wieder aufgenommen. Tesla-Gründer Elon Musk sagte, er werde persönlich das Risiko tragen, womöglich ins Gefängnis zu müssen. Musk hatte vorher scharfe Kritik an d

Voir plus


allnews_image

Auf dem Alexanderplatz drängt die Polizei Demonstranten mit Pfefferspray zurück. Es gibt mehrere Festnahmen. Auch bei einer Demo vor dem Reichstag werden Dutzende Menschen festgenommen.

Voir plus