change language     -        


Pflanzen gegen Stress

January 7, 2019, 3:14 pm

Type: Gesundheit

       




news_image

Adaptogene gegen Stress

In der heutigen leistungsorientierten Welt ist chronischer Stress für viele kein Fremdwort mehr. Laut einer aktuellen Studie leidet im deutschsprachigen Raum jeder vierte Mensch an den Folgen von chronischem Stress. Dabei ist es eine besondere Herausforderung die bekannten Stressfaktoren kurz- bis mittelfristig zu reduzieren. Steht der Mensch unter Stress, löst das extreme körperliche Reaktionen aus, die mit denen bei Kampf oder Flucht gleichzusetzen sind. Es erklärt sich daher von selbst, dass chronischer Stress Gift für den menschlichen Organismus ist.

Bei Stress erfolgt eine intensive Stimulation des sympathischen Nervensystems, welche wiederum die Ausschüttung der Hormone Noradreanlin, Adrenalin und Cortisol auslöst. Gleichzeitig erhöht sich die Herzfrequenz, der Puls und die Atemfrequenz. Anders ausgedrückt belastet Stress, vor allem chronischer Stress, lebenswichtige Organe. Die durch den Stress ausgelöste Reaktion führt zudem zu einem hohen Energieverbrauch. Die Folgen solcher dauerhaften Belastungen sind enorm und beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit, die Konzentrationsfähigkeit und können sogar zu Gedächtnislücken führen.

Chronischer Stress ist Gift für unseren Organismus
geralt / Pixabay – Chronischer Stress ist Gift für unseren Organismus

Wie bei vielen anderen Erkrankungen bietet die Natur auch für diesen Fall gute Unterstützer an. Es handelt sich dabei um die sogenannten Adaptogenen Naturstoffe. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass diese ideal sind als Begleitmittel beziehungsweise zur Vorbeugung! Wer Wert auf seine Gesundheit legt, der muss auch seine Lebensumstände-/Gewohnheiten hinterfragen und auf den Prüfstand stellen!

 





Wie Adaptogene Pflanzenstoffe wirken

Adaptogene Pflanzenstoffe helfen dabei, Menschen weniger anfällig für Stress zu machen. Adaptogene Pflanzen haben einen harmonisierenden Effekt. Dabei tragen diese Heilkräuter dazu bei, das Ungleichgewicht in der Homöostase des Körpers zu reduzieren. Dadurch wird der Körper gegen Stressfaktoren widerstandsfähiger.

Studien haben die Wirksamkeit dieser sogenannten Adaptogenen Pflanzen belegt. Grund genug für naturalsmedizin.com einen Blick auf die bekanntesten Vertreter dieser Spezies einen Blick zu werfen.

 

Welche Pflanzen sind Adaptogene Pflanzen?

Rosenwurz

Die Rosenwurz (auch Rhodiola oder Goldwurz) ist eine Pflanze die in Nordeuropa, den Bergen Europas und in Asien wächst. Vom Rosenwurz gibt es mehr als 200 Arten. Nur lediglich 10 % werden in der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) als Heilmittel verwendet.

Das Rhizom des Rosenwurz enthält unter anderem folgende Phenylpropanoide:

  • Rosavine
  • Rosine
  • Rosarine

 

Der Rosenwurz gehört zu den Adaptogenen Pflanzen und hilft dem Organismus auf Stress ausgeglichener zu reagieren. Zudem fördert Rosenwurz die Entspannung, Ruhe und Gelassenheit. Da Rosenwurz auch belebend wirkt, sollte er nicht am Abend eingenommen werden.

Rosenwurz ist als sogenanntes Nahrungsergänzungsmittel erhältlich beziehungsweise kommt in der Traditionell Chinesischen Medizin zur Anwendung. Dabei wird Rosenwurz vor allem dann eingesetzt, wenn die Folgen von chronischem Schmerz zu Schwäche und Erschöpfungszuständen führen. In der Regel kann Rosenwurz über mehrere Wochen eingenommen werden. Die ideale Tagesdosis liegt bei 200mg Extrakt pro Kapsel. Die Einnahme erfolgt in der Regel vor dem Frühstück und Mittagessen.

Vor allem in der russischen Schulmedizin hat Rosenwurz einen fixen Platz.

Wichtig: Schwangere und stillende Frauen sollten Rosenwurz nicht einnehmen!

Naturalsmedizin.com empfiehlt keine selbstständige Einnahme von Rosenwurz. Verzichten sie nicht auf eine Anamnese und Beratung durch einen Experten. Zudem dürfen die möglichen Folgeerkrankungen durch Stress nicht unterschätzt werden! Sollte sich daher kurzfristig keine Besserung der Symptome einstellen, muss eine schulmedizinische Abklärung erfolgen!

 

Haupteigenschaften von Rosenwurz:





  • Antidepressiv (erhöht den Serotoninspiegel)
  • Leistungsfördernd
  • wirkt gegen chronische Müdigkeit
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
  • Stärkung des Nervenkostüms
  • Verbesserung des Lern- und Erinnerungsvermögens
  • Neuroprotektive Wirkung
  • Reduktion der Cortisol-Ausschüttung bei Stress
  • Erhöht den Dopaminspiegel
  • antioxidative Wirkung
  • verbessert die Sauerstoffversorgung des Körpers

 

In der russischen Medizin macht Rosenwurz aber auch bei Depressionen dem Johanniskraut als natürlicher Helfer Konkurrenz.

Rosenwurz gehört ohne Zweifel zu den effektivsten Adaptogenen Pflanzen. Vor allem im Bereich der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit nach der Einnahme von Rosenwurz, schneidet die Pflanze im Vergleich zu anderen Adaptogenen Pflanzen herausragend ab.

 

Worauf sie beim Kauf von Präparaten achten sollten

  • das Präparat sollte auch Wurzelextrakte beinhalten
  • 0,8-1 % Salidrosid
  • 3 % Rosavine
  • Verhältnis Salidrosid-Rosavin: 1:3

 

Wenn sie eine gute Wirkung erzielen möchten, dann sollten sie während der Einnahme der Pflanze auf Koffein und Zucker verzichten.

Wichtig: Wenn sie Antidepressiva einnehmen, dann müssen sie die Einnahme von Rosenwurz-Präparaten mit ihrem Facharzt abstimmen!

 

Ginseng

Ginseng eine der ältesten Heilpflanzen der TCM
whaltns17 / Pixabay – Ginseng eine der ältesten Heilpflanzen der TCM

 

Im Gegensatz zum Rosenwurz ist die Ginsengwurzel vielen ein Begriff. Die Ginsengwurzel ist seit vielen Jahren bekannt als pflanzliches Heilmittel für die Psyche. Die Wurzel wirkt gegen Stress, verbessert die Gehirnleistung und fördert das Gedächtnis. Gleichzeitig trägt sie einem guten, gesunden Schlaf, bei.

Die Wirkung der Wurzel geht auf die Ginsenoside zurück.

In der Traditionell Chinesischen Medizin wird die Ginsengwurzel seit über 5000 Jahren als Heilmittel eingesetzt. Die Ginsengwurzel wirkt auf das dopaminerge und serotonerge System des Körpers und ist daher eine ideale Pflanze für die Wohlfühl- und Glückshormone.

Haupteigenschaften der Ginsengwurzel





  • Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit
  • Förderung des Schlafes
  • Wirkt positiv auf das dopaminerge und serotonerge System
  • Erhöhung der Stressresistenz

 

Weitere Adaptogene Pflanzen

  • Shiitake-Pilz
  • Reishi-Pilz
  • Maca
  • Wassernuss
  • Indische Stachelbeere
  • Ashwaghanda (Schlafbeere)


Quelle: Naturalsmedizin



news_image

Den Bleistift-Stummel einfach in den Müll werfen? Nicht mit den Stiften von Sprout, aus denen Kräuter wachsen. Das Start-up will ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur setzen – und ebenfalls ganz aus eigener Kraft wachsen.

Read more

allnews_image

Drinks und Joghurts mit Bakterien sollen die Darmflora unterstützen. Doch die Präparate können krank machen, warnen Forscher.

Voir plus


allnews_image

Kokosöl, Avocadoöl, Arganöl – längst haben wir uns an die Wirkung der natürlichen Superöle gewöhnt, da scheint ein neues allen anderen die Show zu stehlen: Hanföl, das natürliche Beauty-Highlight für schöne, gesunde und straffe Haut.

Voir plus


allnews_image

Er könnte für die seltsamen Bahnen entlegener Himmelskörper unseres Sonnensystems verantwortlich sein, heißt es. Doch für die Existenz des sogenannten Planeten 9 fehlen bisher handfeste Beweise. Nun sagt ein Astronomenteam: Es muss diesen mysteriösen Auße

Voir plus


allnews_image

Hummeln sind die besseren Drohnen: Im Vergleich sind die Insekten schneller und sparsamer als Maschinen mit Propellern. Ein ganzer Schwarm von ihnen könnte Jobs in der Landwirtschaft bekommen.

Voir plus



allnews_image

Der Klimawandel bringt die Mikroorganismen im Ozean durcheinander. Forschende fürchten: Das wirkt sich auf den ganzen Planeten aus.

Voir plus


allnews_image

Auf einer russischen Inselgruppe herrscht Eisbäralarm: Dutzende der Raubtiere sind in eine Siedlung eingedrungen. Experten machen den Klimawandel verantwortlich, der den Lebensraum der Tiere zerstört. Es gibt aber noch einen weiteren Grund.

Voir plus


allnews_image

In nur 15 Jahren dürften fliegende Autos in den Städten ein grosses Thema werden. Bereits jetzt kann man erste solche Gefährte kaufen.

Voir plus




allnews_image

Dans l’archipel arctique de la Nouvelle-Zemble, au nord-est de la Russie, les habitants font face à une “invasion” de dizaines d’ours polaires à la recherche de nourriture. L’état d’urgence vient d’être déclaré. Une situation sans précédent, selon les aut

Voir plus


allnews_image

Un activiste de premier plan sur la question des rayonnements électromagnétiques et de leurs impacts négatifs sur la santé publique a décrit le déploiement de la 5G comme une « expérience sanitaire de grande envergure » qui pourrait « devenir une catastro

Voir plus


allnews_image

L'herbicide le plus utilisé et le plus controversé au monde va peut-être se faire supplanter par un nouveau sucre. Ce dernier, 100 % naturel, utilise le même mode d'action pour inhiber la croissance des plantes et pourrait aussi servir comme agent antifon

Voir plus


allnews_image

Bel espoir: la technologie pourrait aider l'agriculture à augmenter les rendements, tout en restreignant l'usage de produits phytosanitaires.

Voir plus


allnews_image

Une fois les analogies entre la Révolution de 1789 et les «gilets jaunes» repérées, demeure la question: qu’en faire?

Voir plus