change language     -        


Invasion der Eisbären: „Der Klimawandel ist schuld an der Misere“

14 February 2019, 14:35

Tierwelt





news_image

Quelle Image:   Kerstin Langenberger

 

Auf einer russischen Inselgruppe herrscht Eisbäralarm: Dutzende der Raubtiere sind in eine Siedlung eingedrungen. Experten machen den Klimawandel verantwortlich, der den Lebensraum der Tiere zerstört. Es gibt aber noch einen weiteren Grund.

 


Seit zwei Monaten streifen mehr als 50 Eisbären auf der russischen Nordpolarmeer-Insel Nowaja Semljadurch die Siedlungen. Sie belagern Wohnhäuser und öffentliche Gebäude – von einer „aggressiven Invasion“ ist die Rede. Lokale Behörden haben den Notstand ausgerufen und mit der Vertreibung begonnen. Das RedaktionsNetzwerk Deutschland sprach mit Eisbärenexpertin Sybille Klenzendorfvom Umweltverband WWF über das Phänomen.

 

Frau Klenzendorf, warum kommen die Eisbären den Menschen so nah?

Eine entscheidende Rolle spielt die Erderhitzung, durch die sich die Eisschmelze der Arktis stark beschleunigt. Gerade im Gebiet der Barentssee, wo sich diese Bären normalerweise aufhalten, ist ein großer Teil der Wasserfläche noch immer nicht zugefroren – und das mitten im arktischen Winter. Die Bären warten seit Monaten an der Küste, dass das Meer zufriert. Ihr großer Hunger und die Gerüche der Müllhalden treiben die Bären dann ins Landesinnere und in die Siedlungen.

 

Wie steht es aktuell um das Arktis-Eis?

Schlechter denn je. In der Arktis erwärmt sich das Klima doppelt so schnell wie im Rest der Welt. In den vergangenen 40 Jahren ist eine Eisfläche geschmolzen, die etwa sechsmal so groß wie Deutschland ist. Die Arktis hatte in den vergangen zehn Wintern durchschnittlich 15 Prozent weniger Eis. Dieser dramatische Schwund wird sich in Zukunft wohl noch verschlimmern und beschleunigen. Am stärksten betroffen ist die Barentssee. Hier sind die Winter im Schnitt fünf Monate kürzer als noch in den 1980er-Jahren. Im Rest der Arktis sind es rund zwei Monate.





Was bedeutet die Eisschmelze generell für Eisbären?

Sie hungern. Ihre Hauptnahrung sind Robben. Die bekommen sie aber nur an deren Atemlöchern oder in Schneehöhlen auf dem Packeis zu fassen. Gibt es zu wenig Eis, kommen die Raubtiere auf der Suche nach Nahrung ins Landesinnere.

 

Dann bewahren die Müllhalden sie vor dem Verhungern?

Das würde ich so nicht sagen. Der Eisbär ist immer noch das größte Landraubtier der Welt. Wenn es seine Scheu vor dem Menschen verliert, geht das gar nicht gut aus.

 

Auch die Lebensräume von Eisbären und Grizzlys überschneiden sich in Folge der Erderwärmung immer mehr. So kommt es auch immer häufiger zu Kreuzungen zwischen Polar- und Braunbären – sogenannten Pizzlys. Ist das eine Chance, Eisbären vorm Aussterben zu bewahren?

Uns sind bisher lediglich acht Fälle bekannt, und die sind alle auf ein Weibchen zurückzuführen. Das ist zwar tatsächlich ein Novum und wohl auch auf die steigenden Temperaturen zurückzuführen. Gut ist das aber nicht. Die Bärenmischung ist weder optimal auf das Eis noch auf das Land angepasst und hat somit keinen Vorteil. Das einzige, was das Überleben der Eisbären dauerhaft sichern kann, ist, dass wir die Erderwärmung auf 1,5 Grad begrenzen.

 

Wie können die Menschen in Nowaja Semlja jetzt die Eisbärenloswerden?

Zunächst muss das Müllproblem beseitigt werden oder entsprechende Elektro-Zäune gezogen werden. Es gibt aber auch gute Vergrämungsmethoden, dazu zählen Leuchtraketen und Pfefferspray in der Bär-Version. Wir müssen dafür sorgen, dass angesichts der dramatischen Veränderungen im Lebensraum der Eisbären auch weiterhin ein möglichst konfliktfreies Nebeneinander von Bär und Mensch möglich ist. Immerhin sind wir schuld an der Misere.


Quelle: HAZ


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden.




Folgt uns um keinem Artikel mehr zu verpassen




news_image

Auf der Grundlage von 258 bestehenden Studien betrachteten die Forscher um Jonathan Lenoir (Amiens) und Romain Bertrand (Toulouse) gut 30.000 Lebensraumveränderungen bei mehr als 12.000 Arten von Bakterien, Pilzen, Pflanzen und Tieren. Über die Ergebniss

Read more


allnews_image

Busfahrer unterstützen Proteste gegen Polizeigewalt und für soziale Gerechtigkeit in den USA

Voir plus


allnews_image

Während der Corona-Krise wurden Kinderrechte stark beschnitten. Sie im Grundgesetz zu verankern, sorgt in der Große Koalition weiter für Streit.

Voir plus


allnews_image

"Wir aber haben mit dem neuen Hype um die Klasse massive Probleme." Zur Kritik der "neuen Klassenpolitik"

Voir plus


allnews_image

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat einen Tweet des US-Präsidenten Trump mit einem selbstgestrickten Faktencheck versehen und sich damit mit seinem mächtigsten und wohl auch bekanntesten Nutzer angelegt. Dies konnte der selbsternannte „Führer der freien

Voir plus


allnews_image

Neu Delhi - Mitten in der Corona-Krise plagt Indien die schlimmste Heuschreckenplage seit knapp drei Jahrzehnten.

Voir plus



allnews_image

US-Präsident Trump bricht alle Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation ab.

Voir plus


allnews_image

Bereits die zweite Nacht in Folge hat es in Minneapolis schwere Ausschreitungen gegeben. Der Grund: Ein Video, das die qualvolle Tötung eines Schwarzen durch einen Polizisten zeigt. Aufgenommen hat die Szenen eine 17-Jährige – damit der Fall nicht vertusc

Voir plus


allnews_image

Das beliebte Urlaubsland der Deutschen und die menschenunwürdigen politischen Verhältnisse. Kommentar

Voir plus


allnews_image

Schnell über die Grenze kommen Urlauber in die Niederlande, denn trotz der Corona-Pandemie gab es für Deutsche nie ein Einreiseverbot. Beim nächsten Holland-Trip müssen sich Touristen aber an einige Regeln halten.

Voir plus


allnews_image

Erinnern Sie sich noch an den Skandal um Stefan Kohn? Das war der Mann aus dem Bundesinnenministerium, der seinen Posten verloren hat, weil er eine Denkschrift zu den Corona-Maßnahmen der Regierung geschrieben hat und darin die Maßnahmen der Regierung deu

Voir plus


allnews_image

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Tests mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin zur Bekämpfung von Covid-19 ausgesetzt. Grund sind Sicherheitsbedenken gegen das Mittel.

Voir plus


allnews_image

Zum ersten Mal überhaupt soll ein privates Raumfahrtunternehmen zwei Nasa-Astronauten auf die ISS bringen. Wir verraten euch, wie ihr den historischen Raketenstart live im Stream verfolgen könnt.

Voir plus


allnews_image

So etwas gab es noch nie: Biologieforschern gelingt es, sehr spezielle Lebewesen zu erschaffen, die zur Hälfte Schweine und zur Hälfte Affen sind. Dies wirft natürlich ethische Fragen auf, könnte uns aber auch dabei helfen, dem Mangel an Spenderorganen en

Voir plus


allnews_image

Nach Ramelows Lockerungskurs in Thüringen: Kritik aus allen Richtungen. Nachbar Bayern denkt an gar Abschottungsmaßnahmen.

Voir plus


allnews_image

Wie kommt es, dass ausgerechnet die Bevölkerungsgruppe, die am wenigsten gefährdet ist, schwer an Covid-19 zu erkranken, und ein Sterberisiko von null Prozent hat, am meisten unter den Corona-Maßnahmen leiden muss? Und dass eine Rückkehr zur Normalität, d

Voir plus


allnews_image

Eltern müssen täglich eine Gesundheitsbestätigung ausfüllen, wenn ihr Kind eine Grundschule oder Förderschule (Primarbereich) besucht. Die wichtigsten Fragen dazu gibt es im Blog.

Voir plus


allnews_image

Plötzliche Wende bei Corona-Maßnahmen: Mit Thüringen will das erste Bundesland die Maßnahmen beenden - das neue Alarmsystem soll schon ab Juni gelten. Nun haben sich andere Bundesländer zu dem Vorstoß geäußert.

Voir plus


allnews_image

In einem Schreiben des Staatsministeriums für Kultus des Freistaats Sachsen wird Eltern in letzter Konsequenz mit Kindesentzug gedroht, wenn sie ihren Kindern nicht eine tägliche Gesundheitsbestätigung in die Schule mitgeben sollten. Das Schreiben sei täg

Voir plus


allnews_image

Eine Grundschullehrerin rüttelt derzeit Eltern und Lehrer wach. "Nina" macht auf die derzeitigen Missstände in ihrer Schulen aufmerksam. Seit einigen Jahren sei sie als Grundschullehrerin tätig. Nun unterrichte sie kleine Gruppen im Präsenzunterricht. Ihr

Voir plus




allnews_image

Die Bundesregierung verhindert nicht, dass europäische Unternehmen bienengiftige und EU-weit nicht zugelassene Pestizidwirkstoffe nach Brasilien exportieren und dort vertreiben. Das zeigt eine Untersuchung von Greenpeace anlässlich des heutigen Tages der

Voir plus


allnews_image

Sachsen. Neu: Eltern von Grundschülern entscheiden, ob Kinder Zuhause lernen oder in der Schule

Voir plus


allnews_image

Pontus Jansson baut Steinmännchen wie kaum ein anderer. Der Schwede dokumentiert sein besonderes Talent in den Sozialen Medien. Ihm zuzusehen ist faszinierend – und beruhigend.

Voir plus


allnews_image

Die „Eisheiligen“ sind vorbei. Der Bibber-Mai ein Ende. Jetzt nimmt ein ganz anderes Wetterphänomen Kurs auf Europa. Und das Wetter in Deutschland dreht nach dem Wochenende richtig auf.

Voir plus


allnews_image

Die Verbraucher-Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Lahr bereitet derzeit im Fall Harbarth eine Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) vor. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 18. März 2020 (Az:. 2

Voir plus