change language     -        


Ingwer-Anbau in Bayern verzeichnet erste Erfolge

February 1, 2019, 4:25 pm

Type: Planzen

       




news_image

Quelle Image:  

 

Bamberg - Ingwer kann auch im Freistaat prächtig gedeihen. Das zeigen Versuche der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Bamberg, die die exotische Knolle in diesem Jahr erstmals versuchsweise unter Folienabdeckung angebaut hat.
 


 

Das Ergebnis sei ein gefragtes Produkt von hoher Qualität, sagte Versuchsingenieurin Birgit Rascher. In dieser Frische bekomme man importierten Ingwer hierzulande nicht. Ingwer wird normalerweise vor allem in Indien, Indonesien, China, Südamerika, aber auch auf den Fidschi-Inseln angebaut.

 

Vergangenes Jahr hatte die Anstalt den Ingwer noch ausschließlich im beheizten Gewächshaus angebaut. Die Jungpflanzen benötigten dort eine Temperatur von 20 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 70 Prozent, weil eine tropische beziehungsweise subtropische Umgebung simuliert wurde - mit viel Wärme und einer hohen Luftfeuchtigkeit.
Die Mitarbeiter der Versuchsanstalt ernteten am Ende 750 Kilogram der Knolle. Ein Teil der Menge sei verkauft und der Rest unter anderem in der Behörde als Weihnachtsgeschenk verteilt worden, berichtete Rascher.

Heuer wurde parallel dazu Ingwer nur unter Folienabdeckung gepflanzt - also ohne zusätzliche Wärmezufuhr. Diese Anbauvariante benötigt weit weniger Energie. Im kommenden Jahr sollen die Versuche weitergehen, wie Rascher ankündigte. Unter anderem will das Team den Dünger und den Wasserbedarf weiter erforschen. Bislang hätte sich die Menge von Feuchtigkeit und Dünger an den Werten aus den eigentlichen Anbauländern orientiert.





Für die Böden im Gewächshaus sei Ingwer eine gute Abwechslung. Genau wie in der Landwirtschaft auf freiem Feld sei auch beim Anbau unter Glasdach die Fruchtfolgewichtig, um den Boden fruchtbar zu halten. Zudem sei Ingwer ein beim Verbraucher bereits etabliertes Produkt und werde gut angenommen. Deshalb habe man sich für den Anbauversuch entschieden. Ingwer gilt als wichtige Zutat in der Küche, aber auch als bedeutende Heilpflanze.

 






Quelle: Proplanta



news_image

Den Bleistift-Stummel einfach in den Müll werfen? Nicht mit den Stiften von Sprout, aus denen Kräuter wachsen. Das Start-up will ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur setzen – und ebenfalls ganz aus eigener Kraft wachsen.

Read more

allnews_image

Drinks und Joghurts mit Bakterien sollen die Darmflora unterstützen. Doch die Präparate können krank machen, warnen Forscher.

Voir plus


allnews_image

Kokosöl, Avocadoöl, Arganöl – längst haben wir uns an die Wirkung der natürlichen Superöle gewöhnt, da scheint ein neues allen anderen die Show zu stehlen: Hanföl, das natürliche Beauty-Highlight für schöne, gesunde und straffe Haut.

Voir plus


allnews_image

Er könnte für die seltsamen Bahnen entlegener Himmelskörper unseres Sonnensystems verantwortlich sein, heißt es. Doch für die Existenz des sogenannten Planeten 9 fehlen bisher handfeste Beweise. Nun sagt ein Astronomenteam: Es muss diesen mysteriösen Auße

Voir plus


allnews_image

Hummeln sind die besseren Drohnen: Im Vergleich sind die Insekten schneller und sparsamer als Maschinen mit Propellern. Ein ganzer Schwarm von ihnen könnte Jobs in der Landwirtschaft bekommen.

Voir plus



allnews_image

Der Klimawandel bringt die Mikroorganismen im Ozean durcheinander. Forschende fürchten: Das wirkt sich auf den ganzen Planeten aus.

Voir plus


allnews_image

Auf einer russischen Inselgruppe herrscht Eisbäralarm: Dutzende der Raubtiere sind in eine Siedlung eingedrungen. Experten machen den Klimawandel verantwortlich, der den Lebensraum der Tiere zerstört. Es gibt aber noch einen weiteren Grund.

Voir plus


allnews_image

In nur 15 Jahren dürften fliegende Autos in den Städten ein grosses Thema werden. Bereits jetzt kann man erste solche Gefährte kaufen.

Voir plus




allnews_image

Dans l’archipel arctique de la Nouvelle-Zemble, au nord-est de la Russie, les habitants font face à une “invasion” de dizaines d’ours polaires à la recherche de nourriture. L’état d’urgence vient d’être déclaré. Une situation sans précédent, selon les aut

Voir plus


allnews_image

Un activiste de premier plan sur la question des rayonnements électromagnétiques et de leurs impacts négatifs sur la santé publique a décrit le déploiement de la 5G comme une « expérience sanitaire de grande envergure » qui pourrait « devenir une catastro

Voir plus


allnews_image

L'herbicide le plus utilisé et le plus controversé au monde va peut-être se faire supplanter par un nouveau sucre. Ce dernier, 100 % naturel, utilise le même mode d'action pour inhiber la croissance des plantes et pourrait aussi servir comme agent antifon

Voir plus


allnews_image

Bel espoir: la technologie pourrait aider l'agriculture à augmenter les rendements, tout en restreignant l'usage de produits phytosanitaires.

Voir plus


allnews_image

Une fois les analogies entre la Révolution de 1789 et les «gilets jaunes» repérées, demeure la question: qu’en faire?

Voir plus