change language     -        


Forscher entdecken toten Wal mitten im Dschungel – und stehen vor einem Rätsel

26 February 2019, 13:39

Tierwelt





news_image

Quelle image:  Unbekannt

 

Wissenschaftler fanden den Wal mehrere Kilometer entfernt von der Küste.


 

  • Forscher haben einen riesigen Wal mitten im brasilianischen Amazonas entdeckt. 
  • Das Tier strandete mehrere Kilometer weit von der Küste entfernt – Wissenschaftler ermitteln jetzt, wie der Wal dort hingekommen ist. 
  • Im Video oben seht ihr den toten Wal, der Forscher vor ein Rätsel stellt.

 

Es ist eines der größten Säugetiere der Erde: der Buckelwal. Das bis zu 18 Meter lange Tier nennt die Weltmeere sein Zuhause und hält sich meist in Küstennähe auf.

Umso verwunderlicher ist es, dass mehrere Wissenschaftler ein acht Meter langes Exemplar mitten im brasilianischen Dschungel auf der Insel Marajo fanden.

Vergangenen Freitag entdeckten sie einen gestrandeten Wal im Amazonas, nachdem Geier über das tote Tier flogen. Nun stellen sich die Forscher die Frage, wie das Tier dort hinkam und warum es starb. Der Wal lag mehrere Kilometer von seinem eigentlichen Zuhause mitten im Gestrüpp. Darüber berichtet die britische Boulevardzeitung “The Sun”. 

 

Acht Meter langer Buckelwal lag mitten im Dschungel

Laut dem Bericht machten sich Biologen der unabhängigen brasilianischen Organisation Bicho D’agua nach der Vogelsichtung sofort auf den Weg zu dem spektakulären Fund. Sofort fingen sie an zu ermitteln, wie das Tier in den Dschungel kommen konnte.

as Mysteriöse an dem Fund des gigantischen Tieres: Der Wal hat keinerlei Wunden. Auch die Position des toten Wales, die sich mehrere Kilometer von der Küste befindet, sei laut der Forscher eigenartig.

Denn normalerweise befinden sich die Wale zu dieser Zeit auch nicht in der Nähe der Insel Marajo.

 

Wal hat vermutlich seine Mutter verloren

Nach mehreren Untersuchungen vermuten die Biologen, dass es sich bei dem toten Wal um ein Jahr altes Kalb handelt.

Das acht Meter lange Tier könnte seine Mutter während einer Migration, einer Tierwanderung, aus den Augen verloren haben.





Die Forscher halten es für möglich, dass sich der riesige Wal in Wasserpflanzen verfangen hatte und so der Mutter nicht mehr hinterhergekommen sei. Außerdem habe das Tier viel Plastikmüll im Körper gehabt.

Nachdem das Tier dann gestorben war, wurde es an Land gespült, vermuten die Wissenschaftler. Wie genau es allerdings mitten in den Dschungel kam, ist noch immer ein Rätsel.

 


Quelle: Huffingtonpost


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden.




Folgt uns um keinem Artikel mehr zu verpassen




news_image

Auf der Grundlage von 258 bestehenden Studien betrachteten die Forscher um Jonathan Lenoir (Amiens) und Romain Bertrand (Toulouse) gut 30.000 Lebensraumveränderungen bei mehr als 12.000 Arten von Bakterien, Pilzen, Pflanzen und Tieren. Über die Ergebniss

Read more


allnews_image

Busfahrer unterstützen Proteste gegen Polizeigewalt und für soziale Gerechtigkeit in den USA

Voir plus


allnews_image

Während der Corona-Krise wurden Kinderrechte stark beschnitten. Sie im Grundgesetz zu verankern, sorgt in der Große Koalition weiter für Streit.

Voir plus


allnews_image

"Wir aber haben mit dem neuen Hype um die Klasse massive Probleme." Zur Kritik der "neuen Klassenpolitik"

Voir plus


allnews_image

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat einen Tweet des US-Präsidenten Trump mit einem selbstgestrickten Faktencheck versehen und sich damit mit seinem mächtigsten und wohl auch bekanntesten Nutzer angelegt. Dies konnte der selbsternannte „Führer der freien

Voir plus


allnews_image

Neu Delhi - Mitten in der Corona-Krise plagt Indien die schlimmste Heuschreckenplage seit knapp drei Jahrzehnten.

Voir plus



allnews_image

US-Präsident Trump bricht alle Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation ab.

Voir plus


allnews_image

Bereits die zweite Nacht in Folge hat es in Minneapolis schwere Ausschreitungen gegeben. Der Grund: Ein Video, das die qualvolle Tötung eines Schwarzen durch einen Polizisten zeigt. Aufgenommen hat die Szenen eine 17-Jährige – damit der Fall nicht vertusc

Voir plus


allnews_image

Das beliebte Urlaubsland der Deutschen und die menschenunwürdigen politischen Verhältnisse. Kommentar

Voir plus


allnews_image

Schnell über die Grenze kommen Urlauber in die Niederlande, denn trotz der Corona-Pandemie gab es für Deutsche nie ein Einreiseverbot. Beim nächsten Holland-Trip müssen sich Touristen aber an einige Regeln halten.

Voir plus


allnews_image

Erinnern Sie sich noch an den Skandal um Stefan Kohn? Das war der Mann aus dem Bundesinnenministerium, der seinen Posten verloren hat, weil er eine Denkschrift zu den Corona-Maßnahmen der Regierung geschrieben hat und darin die Maßnahmen der Regierung deu

Voir plus


allnews_image

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Tests mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin zur Bekämpfung von Covid-19 ausgesetzt. Grund sind Sicherheitsbedenken gegen das Mittel.

Voir plus


allnews_image

Zum ersten Mal überhaupt soll ein privates Raumfahrtunternehmen zwei Nasa-Astronauten auf die ISS bringen. Wir verraten euch, wie ihr den historischen Raketenstart live im Stream verfolgen könnt.

Voir plus


allnews_image

So etwas gab es noch nie: Biologieforschern gelingt es, sehr spezielle Lebewesen zu erschaffen, die zur Hälfte Schweine und zur Hälfte Affen sind. Dies wirft natürlich ethische Fragen auf, könnte uns aber auch dabei helfen, dem Mangel an Spenderorganen en

Voir plus


allnews_image

Nach Ramelows Lockerungskurs in Thüringen: Kritik aus allen Richtungen. Nachbar Bayern denkt an gar Abschottungsmaßnahmen.

Voir plus


allnews_image

Wie kommt es, dass ausgerechnet die Bevölkerungsgruppe, die am wenigsten gefährdet ist, schwer an Covid-19 zu erkranken, und ein Sterberisiko von null Prozent hat, am meisten unter den Corona-Maßnahmen leiden muss? Und dass eine Rückkehr zur Normalität, d

Voir plus


allnews_image

Eltern müssen täglich eine Gesundheitsbestätigung ausfüllen, wenn ihr Kind eine Grundschule oder Förderschule (Primarbereich) besucht. Die wichtigsten Fragen dazu gibt es im Blog.

Voir plus


allnews_image

Plötzliche Wende bei Corona-Maßnahmen: Mit Thüringen will das erste Bundesland die Maßnahmen beenden - das neue Alarmsystem soll schon ab Juni gelten. Nun haben sich andere Bundesländer zu dem Vorstoß geäußert.

Voir plus


allnews_image

In einem Schreiben des Staatsministeriums für Kultus des Freistaats Sachsen wird Eltern in letzter Konsequenz mit Kindesentzug gedroht, wenn sie ihren Kindern nicht eine tägliche Gesundheitsbestätigung in die Schule mitgeben sollten. Das Schreiben sei täg

Voir plus


allnews_image

Eine Grundschullehrerin rüttelt derzeit Eltern und Lehrer wach. "Nina" macht auf die derzeitigen Missstände in ihrer Schulen aufmerksam. Seit einigen Jahren sei sie als Grundschullehrerin tätig. Nun unterrichte sie kleine Gruppen im Präsenzunterricht. Ihr

Voir plus




allnews_image

Die Bundesregierung verhindert nicht, dass europäische Unternehmen bienengiftige und EU-weit nicht zugelassene Pestizidwirkstoffe nach Brasilien exportieren und dort vertreiben. Das zeigt eine Untersuchung von Greenpeace anlässlich des heutigen Tages der

Voir plus


allnews_image

Sachsen. Neu: Eltern von Grundschülern entscheiden, ob Kinder Zuhause lernen oder in der Schule

Voir plus


allnews_image

Pontus Jansson baut Steinmännchen wie kaum ein anderer. Der Schwede dokumentiert sein besonderes Talent in den Sozialen Medien. Ihm zuzusehen ist faszinierend – und beruhigend.

Voir plus


allnews_image

Die „Eisheiligen“ sind vorbei. Der Bibber-Mai ein Ende. Jetzt nimmt ein ganz anderes Wetterphänomen Kurs auf Europa. Und das Wetter in Deutschland dreht nach dem Wochenende richtig auf.

Voir plus


allnews_image

Die Verbraucher-Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Lahr bereitet derzeit im Fall Harbarth eine Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) vor. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 18. März 2020 (Az:. 2

Voir plus