change language     -        


Einblicke in das Klassenzimmer der Zukunft.

9 May 2020, 14:59

Technik





news_image

Quelle Image: https://www.lmz-bw.de/medien-und-bildung/medienwissen/virtual-und-augmented-reality/virtual-reality-unterrichtsbeispiele/

 

J

ule, Arne und Laura sind Schüler einer Modellschule, wie sie vielleicht in naher Zukunft aussehen könnte. Wenn die Digitalisierung mit klugen Konzepten für besseres Lernen einhergeht und alle strukturellen, technologischen und pädagogischen Rahmenbedingungen dafür stimmen. Die Spezialisten von Bechtle unterstützen innovative Schulmodelle mit den passenden IT-Lösungen. Damit aus einer Vision von Bildung möglichst bald Wirklichkeit wird.


 

Die knapp 20 Schüler der Klasse 6b treffen sich wie jeden Morgen zunächst im Stuhlkreis. Hier tauschen sie sich darüber aus, wer heute welche Aufgaben angeht, welche Gruppen sich dafür bilden oder wer lieber für sich lernen will. Jule möchte heute weiter den Regenwald erforschen. Schnell finden sich sechs Mitschüler, die dabei sein wollen. Mithilfe von Virtual- Reality-Brillen begeben sich die Kinder auf eine Expedition, die sie den tropischen Urwald lebendig erleben lässt. Auf ihrem Lehrpfad sind Aufgaben zu lösen, um Basispunkte im Fach Biologie zu sammeln. Je nach Unterrichtsschwerpunkt oder Leistungsstand können zusätzlich Bonuspunkte erworben werden, auch in anderen Fächern, die thematisch eingebunden werden. Politik, Ökonomie, Erdkunde – rund um den Amazonas finden sich viele Arten von Lehrstoff.

 

Klassenzimmer werden Erlebnisräume.

Eine andere Schülergruppe erkundet unterdessen die virtuelle Realität der Pyramiden. Hier kann man Pharaonen zum Leben erwecken und die ägyptische Baukultur kennenlernen oder das Mumifizieren mit anderen Bestattungsriten vergleichen. Das Reisen in vergangene Welten ist für die Sechstklässler ein spannendes Lernabenteuer.

Die dritte Gruppe von Mitschülern beschäftigt sich individuell. Mit dem Hörbuch oder dem E-Book der aktuellen Deutschlektüre, mit der holografischen Simulation eines physikalischen Experiments oder im spielerischen „Battle“ mit dem Vokabel-Bot. Die Lehrmittel, Medien und Methoden sind so vielfältig wie die Lerntypen an einer großen Querschnittsschule. Jeder kann sich hier auf seine Art schlau machen und wird auf dem persönlichen Leistungsniveau – mit allen Aufs und Abs – zum passenden Schulabschluss geführt.

Jeweils zwei Lehrer und Lehrerinnen in unterschiedlichen Konstellationen begleiten den Schultag der 6b. Sie sind in den Individualphasen jederzeit Ansprechpartner oder unterstützen gezielt einzelne Schüler. Im Gemeinschaftsunterricht, der in zweistündigen Blöcken stattfindet, moderieren die Lehrer den Austausch ihrer Schüler über das Gelernte und geben neue Impulse.





Vielfalt in Interaktion.

Das Lehrerkollegium besteht aus Fachspezialisten und Quereinsteigern, Sozialpädagogen und Psychologen, Referendaren und ihren Mentoren sowie flexibel zubuchbaren Kräften verschiedenster Disziplinen. Im Management Dashboard der Schulleitung sind die automatisiert verteilten Ressourcen für alle erfasst und die Lehrer können ihre Semester-, Wochen- und Tagesplanung abrufen.

Im digitalen Schulportal haben auch Schüler und Eltern Zugriff auf alle für sie relevanten Informationen und Vorgänge. Lehrer stellen hier Aufgaben ein und tauschen sich untereinander aus. Auf der Plattform werden Arbeitsgruppen gebildet, Projekte und Ausflüge organisiert, verschiedene Aktivitäten im und rund um den Schulalltag initiiert und geteilt.

Sämtliche digitalen Tools und Prozesse sind darauf ausgerichtet, die Ausbildungsqualität mit technischen Mitteln zu verbessern, Schüler auch individuell zu fordern und Lehrer zu unterstützen und zu entlasten. Künstliche Intelligenz hilft etwa bei der Bewertung von Schülerarbeiten, sodass mehr Zeit für die persönliche Betreuung bleibt.

Die Schule der Zukunft nutzt cloudbasierte IT-Infrastrukturen mit Anwendungen, die so weit wie möglich standardisiert, so weit wie nötig und sinnvoll an föderale, kommunale oder schulspezifische Anforderungen angepasst sind. Eine leistungsfähige Internetanbindung ist gesichert, der gesamte Schulcampus ist mit einem lückenlosen WLAN ausgestattet. Die Schüler arbeiten teils mit ihren eigenen Smartphones und Tablets, teils mit Endgeräten, die von der Schule gestellt werden. Wer sich womit im Schulnetz anmeldet, ist egal, sofern authentifiziert und berechtigt. Die Daten liegen sowieso in der sicheren Cloud.

 

Labor des Lebens.

Die neunten Klassen unserer Modellschule stecken im jahrgangsübergreifenden „Maker-Modus“. Dabei steht praktisches Produzieren im Vordergrund. Zum Beispiel durch Plastizieren, Zimmern oder mithilfe von 3D-Druckern. Die Schüler und Schülerinnen testen aus, auf welchem Weg sie am liebsten herstellen, was sie hinterher in den Händen halten. Sie können CAD- gestützt gestalten oder sich in Kalligrafie üben – oder beides wie Arne kombinieren, der eine japanische Schatulle plant, mit der er seine Mutter zum Geburtstag überraschen will. Das Schulwerken in der Neunten verbindet digitale und analoge Techniken. Genau wie die Codierepoche im Vorjahr, als Roboterprogrammieren und -zusammenbauen auf dem Plan standen.

Laura ist da schon weiter und steht kurz vor dem Abitur. Dafür muss sie gemeinsam mit Mitschülern ein fächerübergreifendes Projekt selbst konzipieren und umsetzen. Ihr Team hat sich einen „Escape Room“ ausgedacht. Daraus gilt es sich zu befreien, indem knifflige Aufgaben verschiedener Fachgebiete zu lösen sind. Dabei zählen Wissen, Geschick, Programmierkenntnisse, Intuition – und die Kollaboration der Eingeschlossenen. Dokumentation und Evaluation des Projekts auf einer Website zählen für Lauras Abitur. Andere Schülergruppen haben dafür Exkursionen oder fiktive Unternehmen gestartet. Im Vordergrund dieses Prüfungsbereichs stehen praktische Anwendung und Verknüpfung verschiedenster Fähigkeiten. Der Schulabschluss ist generell darauf ausgerichtet, die Jugendlichen bestmöglich auf die Anforderungen von Gesellschaft und Berufswelt vorzubereiten. Als selbstständig Denkende, die ihr Leben aktiv gestalten und immer dazulernen können.





Das digitale Schulorchester.

Vernetzung und Integration bilden auch bei Bechtle Leitmotive für die Digitalisierung der Schule. Im Geschäftsbereich Public Sector befassen sich spezialisierte Teams dreier Competence Center ausschließlich mit diesem Thema. Sie kennen die komplexen Herausforderungen und arbeiten eng mit den Akteuren der Schulträger von Bund, Ländern und Kommunen zusammen. Die vernetzte Dezentralität der Standorte von Bechtle spiegelt das föderale Schulwesen perfekt wider. Die IT-Experten verstehen dabei Verwaltung, Pädagogik und Infrastruktur als Dreiklang, den es zu orchestrieren gilt. In diesem Sinn werden Digitalisierungsprojekte von der Beratung über die Implementierung bis zur laufenden Betreuung begleitet. Mit den passenden Prozessen, Hard- und Softwarelösungen, Netzwerken, Schulungsangeboten und vielem mehr. Damit die Schule der Zukunft bald steht.

 


Quelle: bechtle


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden.




Folgt uns um keinem Artikel mehr zu verpassen




news_image

"Wir aber haben mit dem neuen Hype um die Klasse massive Probleme." Zur Kritik der "neuen Klassenpolitik"

Read more

news_image

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat einen Tweet des US-Präsidenten Trump mit einem selbstgestrickten Faktencheck versehen und sich damit mit seinem mächtigsten und wohl auch bekanntesten Nutzer angelegt. Dies konnte der selbsternannte „Führer der freien

Read more

news_image

Neu Delhi - Mitten in der Corona-Krise plagt Indien die schlimmste Heuschreckenplage seit knapp drei Jahrzehnten.

Read more

news_image

US-Präsident Trump bricht alle Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation ab.

Read more


allnews_image

Das beliebte Urlaubsland der Deutschen und die menschenunwürdigen politischen Verhältnisse. Kommentar

Voir plus


allnews_image

Schnell über die Grenze kommen Urlauber in die Niederlande, denn trotz der Corona-Pandemie gab es für Deutsche nie ein Einreiseverbot. Beim nächsten Holland-Trip müssen sich Touristen aber an einige Regeln halten.

Voir plus


allnews_image

Erinnern Sie sich noch an den Skandal um Stefan Kohn? Das war der Mann aus dem Bundesinnenministerium, der seinen Posten verloren hat, weil er eine Denkschrift zu den Corona-Maßnahmen der Regierung geschrieben hat und darin die Maßnahmen der Regierung deu

Voir plus


allnews_image

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Tests mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin zur Bekämpfung von Covid-19 ausgesetzt. Grund sind Sicherheitsbedenken gegen das Mittel.

Voir plus


allnews_image

Zum ersten Mal überhaupt soll ein privates Raumfahrtunternehmen zwei Nasa-Astronauten auf die ISS bringen. Wir verraten euch, wie ihr den historischen Raketenstart live im Stream verfolgen könnt.

Voir plus


allnews_image

So etwas gab es noch nie: Biologieforschern gelingt es, sehr spezielle Lebewesen zu erschaffen, die zur Hälfte Schweine und zur Hälfte Affen sind. Dies wirft natürlich ethische Fragen auf, könnte uns aber auch dabei helfen, dem Mangel an Spenderorganen en

Voir plus



allnews_image

Nach Ramelows Lockerungskurs in Thüringen: Kritik aus allen Richtungen. Nachbar Bayern denkt an gar Abschottungsmaßnahmen.

Voir plus


allnews_image

Wie kommt es, dass ausgerechnet die Bevölkerungsgruppe, die am wenigsten gefährdet ist, schwer an Covid-19 zu erkranken, und ein Sterberisiko von null Prozent hat, am meisten unter den Corona-Maßnahmen leiden muss? Und dass eine Rückkehr zur Normalität, d

Voir plus


allnews_image

Eltern müssen täglich eine Gesundheitsbestätigung ausfüllen, wenn ihr Kind eine Grundschule oder Förderschule (Primarbereich) besucht. Die wichtigsten Fragen dazu gibt es im Blog.

Voir plus


allnews_image

Plötzliche Wende bei Corona-Maßnahmen: Mit Thüringen will das erste Bundesland die Maßnahmen beenden - das neue Alarmsystem soll schon ab Juni gelten. Nun haben sich andere Bundesländer zu dem Vorstoß geäußert.

Voir plus


allnews_image

In einem Schreiben des Staatsministeriums für Kultus des Freistaats Sachsen wird Eltern in letzter Konsequenz mit Kindesentzug gedroht, wenn sie ihren Kindern nicht eine tägliche Gesundheitsbestätigung in die Schule mitgeben sollten. Das Schreiben sei täg

Voir plus


allnews_image

Eine Grundschullehrerin rüttelt derzeit Eltern und Lehrer wach. "Nina" macht auf die derzeitigen Missstände in ihrer Schulen aufmerksam. Seit einigen Jahren sei sie als Grundschullehrerin tätig. Nun unterrichte sie kleine Gruppen im Präsenzunterricht. Ihr

Voir plus


allnews_image

Immer mehr Satelliten und Megakonstellationen wie das Starlink-Projekt von SpaceX-Chef Elon Musk umkreisen die Erde: Das kann verheerende Folgen haben, glauben Experten. Dabei gibt es längst Lösungsansätze.

Voir plus


allnews_image

Die Bundesregierung verhindert nicht, dass europäische Unternehmen bienengiftige und EU-weit nicht zugelassene Pestizidwirkstoffe nach Brasilien exportieren und dort vertreiben. Das zeigt eine Untersuchung von Greenpeace anlässlich des heutigen Tages der

Voir plus


allnews_image

Sachsen. Neu: Eltern von Grundschülern entscheiden, ob Kinder Zuhause lernen oder in der Schule

Voir plus


allnews_image

Pontus Jansson baut Steinmännchen wie kaum ein anderer. Der Schwede dokumentiert sein besonderes Talent in den Sozialen Medien. Ihm zuzusehen ist faszinierend – und beruhigend.

Voir plus


allnews_image

Die „Eisheiligen“ sind vorbei. Der Bibber-Mai ein Ende. Jetzt nimmt ein ganz anderes Wetterphänomen Kurs auf Europa. Und das Wetter in Deutschland dreht nach dem Wochenende richtig auf.

Voir plus


allnews_image

Die Verbraucher-Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Lahr bereitet derzeit im Fall Harbarth eine Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) vor. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 18. März 2020 (Az:. 2

Voir plus


allnews_image

Eine möglichst lang hinausgezögerte Schließung des Hauptwerks, "Faschismus"-Pöbeleien via Twitter, und ein ziemlich öffentliches Tauziehen um Aufsperren seiner kalifornischen Autofabrik entgegen behördlicher Anordnung in der Coronakrise: In den letzten Wo

Voir plus


allnews_image

Ein interdisziplinäres Forscherteam der Universität Frankfurt hat den Einfluss des Coronavirus auf menschliche Zellen untersucht. Das Team hat herausgefunden, dass es möglich ist, das Virus durch die Hemmung der Proteinproduktion zu stoppen. Auf der Gru

Voir plus




allnews_image

Münster - In Deutschland kommen Kinder in der Regel mit sechs Jahren in die Schule. Nur in Ausnahmefällen können Eltern beantragen, dass die Einschulung ihres Kindes um ein Jahr nach hinten verschoben wird. Da viele Kinder aber wegen der wochenlangen Kit

Voir plus


allnews_image

Der Chef des französischen Pharmakonzerns Sanofi will einen Impfstoff zuerst den USA zur Verfügung stellen. Nun interveniert Emmanuel Macron.

Voir plus


allnews_image

Es gibt ein soziales Netzwerk mit dem Namen Grimassenheft. Farblich ist es eher in Blautönen gehalten, um seiner Emotion über einen Beitrag Ausdruck zu verleihen, benutzt man Daumen, die man gen Himmel zeigen lassen kann. Das Grimassenheft wurde von einem

Voir plus


allnews_image

Tabakfirmen fahren Extra-Schichten. Dabei zeigen Raucher öfter einen schweren Krankheitsverlauf. Werbung für risikoärmere Alternativen verschieben die Unternehmen kurzerhand.

Voir plus


allnews_image

Die Lungenkrankheit „Covid-19“ breitet sich rasant über den Globus aus. Mehr als vier Millionen Infektionen mit dem Coronavirus sind weltweit mittlerweile bestätigt. Mehr als 290.000 Menschen sind bereits gestorben. Die Entwicklungen im Newsblog.

Voir plus