change language     -        


Digitales Zentralbankgeld - gehen Notenbanken neue Wege?

9 November 2021, 09:27

Finanzen





news_image

 Burkhard Balz (@burkhardbalz) | 

Nayib Bukele, Präsident des kleinen mittelamerikanischen Staats El Salvador, sorgte mit der Maßnahme, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zuzulassen, für weltweites Aufsehen. Einer aktuellen Umfrage zufolge lehnen aber etwa 70 Prozent der Bürgerinnen und Bürger El Salvadors Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel ab. Wie das Beispiel zeigt, ist es nicht so einfach, digitales Geld zu etablieren, schreibt Deutsche-Bundesbank-Vorstand Burkhard Balz. Sinn macht es trotzdem.


 

Mit dem Aufkommen des Bitcoins im Jahre 2008 sollte digital, schnell und weltweit ohne Banken oder Girokonten gezahlt werden können. Doch die Technik alleine ist noch kein Garant für den Erfolg eines Zahlungssystems.

Im Alltag konnte sich Bitcoin bislang weder als stabile Wertanlage noch als allgemeines Tauschmittel etablieren. Stattdessen werden der Bitcoin und ähnliche Token auf Nischenmärkten als hochspekulative Anlageobjekte nachgefragt – nicht aber als verlässliches Zahlungsmittel in einer digitalisierten Welt. Die Schwankungen im Kursverlauf des Jahres 2021 sind ein deutlicher Beleg dafür. Notierte ein Bitcoin noch im April dieses Jahres bei über 60.000 US-Dollar, so fiel der Kurs im Laufe der Sommermonate auf bis zu 25.000 US-Dollar.

 

Wandel im konventionellen Zahlungsverkehr


Mit zunehmender Digitalisierung verändert sich auch der konventionelle Zahlungsverkehr. So wuchs etwa der Versand- und Internet-Handel in Deutschland im Jahr 2020 um 25 Prozent. Insbesondere die zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossenen Lockdown-Maßnahmen dürften dieses Wachstum getrieben haben. Gleichzeitig reduzierte sich der Anteil der Barzahlungen an sämtlichen Zahlungen an der Ladenkasse, in der Freizeit und bei anderen Zahlungsanlässen gemäß einer Erhebung der Bundesbank auf 60 Prozent. In der Vorgängerstudie von 2017 lag der Anteil noch bei 74 Prozent. Maßgeblich beeinflusst wurde diese Entwicklung auch von der Möglichkeit häufiger kontaktlos zahlen zu können. So stieg der Anteil kontaktloser Zahlungen an allen Kartenzahlungen von 46 Prozent im ersten Halbjahr 2020 auf 64 Prozent im gleichen Zeitraum 2021.

Auch in der Versicherungswirtschaft hat die Digitalisierung längst zu tiefgreifenden Veränderungen geführt. Zum einen steigert die konsequente Nutzung von mobilen Kommunikationskanälen den Bedarf an digitalen Bezahlverfahren und ermöglicht auch im Versicherungsbereich neue Geschäftsmodelle, wie etwa “Pay per use”. Zum anderen kann beispielsweise durch sogenannte Instant Payments, die eine sofortige und transparente Zahlungsabwicklung ermöglichen, eine schnellere Schadensregulierung erfolgen.


 
oSe Creation - Anti Kapitalist
 

Dieses Video könnte dich interessieren


  oSe's Ideologie lesen


Untersuchung zum digitalen Euro gestartet


Die zunehmende Digitalisierung führt zu der Frage, ob nicht auch Zentralbankgeld in digitaler Form angeboten werden
sollte. Zwar gibt es bereits Zentralbankgeld in Form von digitalen Guthaben auf Zentralbankkonten; diese sind aber bisher Banken und Sparkassen vorbehalten. Privatpersonen und Unternehmen können bis dato Zentralbankgeld nur in Form von Bargeld halten.

Für den Euroraum diskutieren die Europäische Zentralbank und die Bundesbank gemeinsam mit den anderen nationalen Zentralbanken dieses Thema. Ein “Digitaler Euro” würde von der Zentralbank herausgegeben und wäre für die Allgemeinheit, also für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, zugänglich. Mit dem Digitalen Euro könnte man beispielsweise auch online mit ausfallsicherem Zentralbankgeld bezahlen. Er würde das Bargeld aber nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Mitte Juli 2021 hat der EZB-Rat die Entscheidung getroffen, eine zweijährige Untersuchungsphase zum Digitalen Euro zu starten. Gegenstand dieser Phase sind vor allem Überlegungen zu den Einsatzmöglichkeiten, den Merkmalen sowie den verschiedenen Designoptionen eines Digitalen Euro. So könnte er etwa in besonderer Weise die Privatsphäre des Zahlers schützen. Eine vollständige Anonymität ist allerdings wegen der einzuhaltenden Bestimmungen etwa zur Verhinderung von Geldwäsche nicht möglich.

Letztlich könnte ein Digitaler Euro private Innovationen im Hinblick auf sichere und europaweit nutzbare Bezahllösungen ergänzen und fördern. Nicht nur der Blick nach El Salvador zeigt: Krypto-Assets, insbesondere Stablecoins, spielen in der Diskussion eine immer größere Rolle. Und deswegen muss das Eurosystem vorbereitet sein – sowohl im Hinblick auf eine angemessene Regulierung solcher Token als auch bei der Neujustierung der eigenen Infrastrukturen.


Autor: Burkhard Balz, Vorstandsmitglied Deutsche Bundesbank

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der aktuellen November-Ausgabe der Versicherungswirtschaft.


Quelle:versicherungswirtschaft-heute


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden.




Folgt uns um keinem Artikel mehr zu verpassen




news_image

Wir alle kennen das Gefühl uns hin und wieder Niedergeschlagen oder trauig zu fühlen. Wenn diese Geühle allerdings über längeren Zeitraum anhalten, spricht man von einer Depression oder einer depressiven Verstimmung.

Read more

news_image

Der Stadtrat hat ein 1,2-Milliarden-Dollar-Hilfspaket zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit gewährt, bis 2025 soll es in LA Tausende Betten in Mini-Siedlungen geben, derzeit sind es insgesamt 1500. Wenn jedes davon von mehreren Leuten genutzt wird, niemand s

Read more

news_image

Hauptaufgabe des Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetzes (LSD-BG) ist es, die arbeitsrechtlichen Ansprüche von Arbeitnehmern zu sichern und einen fairen Wettbewerb zwischen den Unternehmungen zu ermöglichen.

Read more

news_image

m die Herstellungskosten von Waren zu senken, suchen Unternehmen nach Strategien, um sicherzustellen, dass die Preise ihrer Produkte niedrig genug sind. In diesem Bestreben lagern Unternehmen, die in entwickelten Ländern ansässig sind, nicht nur die Produ

Read more

news_image

Mit dem Aufkommen des Bitcoins im Jahre 2008 sollte digital, schnell und weltweit ohne Banken oder Girokonten gezahlt werden können. Doch die Technik alleine ist noch kein Garant für den Erfolg eines Zahlungssystems.

Read more


allnews_image

Seit 2015 forscht und lehrt er am Institut für Soziale Ökologie an der Universität für Bodenkultur in Wien. Er ist Mitherausgeber eines Sachstandberichts des Climate Change Center Austria, der die gesellschaftlichen Strukturen für ein klimafreundlicheres

Voir plus


allnews_image

Partnerschaften mit pharmazeutischen Labors Nähere Details nennt die Ankündigung nicht, wir haben jedoch bereits gesehen, wie KI im medizinischen Bereich eingesetzt wird, beispielsweise als AlphaFold von DeepMind die Struktur von Proteinen vorhersagen ko

Voir plus


allnews_image

Wie Google zu seiner Zeit, aus der Alphabet wurde, ändert Facebook seinen Namen, damit seine zukünftigen Produkte wie eine vernetzte Uhr und das Metaverse nicht unter dem Image von ... Facebook leiden

Voir plus


allnews_image

Es ist das derzeit am meisten gehypte Essen! Und das ist gut in dieser Zeit der COP 26, in der sich bereits 80 Länder verpflichtet haben, die Methanemissionen bis 2030 um 30 % zu senken balbisiana.

Voir plus


allnews_image

Wie bei allen maschinellen Lernalgorithmen passt sich Delphi an, und diese Antworten sind nicht mehr dieselben. Delphi scheint in seiner Reife gemildert zu sein und reagiert nun mit angemesseneren Antworten.

Voir plus


allnews_image

Die vielleicht auffälligsten und alarmierendsten Veränderungen wurden jedoch im Gehirn beobachtet. Durch den Vergleich von Gehirnscans, die vor und nach dem Experiment durchgeführt wurden, stellten die Ärzte fest, dass die Ernährung die Schaffung neuer fu

Voir plus



allnews_image

Das eVTOL-Elektroflugfahrzeugkonzept von SkyDrive wird derzeit durch den SD-03 repräsentiert, der im August 2020 eine erfolgreiche bemannte Flugdemonstration absolvierte.

Voir plus


allnews_image

Obwohl ich mir sicher bin, dass Impossible Foods darauf aus ist, die Angeberrechte dafür zu bekommen, bin ich nicht ganz davon überzeugt, dass künstliche Lebensmittel etwas sind, das wir wirklich brauchen. Ich meine, die Idee, tonnenweise Nahrung zu sich

Voir plus


allnews_image

Jetzt fordern sie die Haushalte auf, vor dem Winter Lebensmittel zu lagern, was unter den Internetnutzern wilde Verschwörungen über die Verschärfung der Spannungen mit Taiwan entfacht.

Voir plus


allnews_image

Kennen Sie das Cognitive Warefare Project (Projekt zur kognitiven Kriegsführung) der NATO? Ich bislang auch noch nicht.

Voir plus


allnews_image

Die Briten wurden auch gewarnt, auf die Anzeichen zu achten, dass sich die Supererkältung zu einer tödlichen Lungenentzündung entwickelt hat.

Voir plus


allnews_image

Kassenlose Discounter: Aldi Nord eröffnet bald ein neues Ladenkonzept, das ganz ohne Kassiererinnen auskommt. Per KI-gestützter Infrastruktur soll der Einkauf unkomplizierter werden.

Voir plus


allnews_image

Stellen Sie sich ein Netzwerk unsichtbarer Sensoren vor, die in Stadtstraßen eingebettet sind, um den Verkehr, Straßenschäden zu überwachen und alle verfügbaren Parkplätze in Echtzeit zu identifizieren.

Voir plus


allnews_image

Seit geraumer Zeit hört man wieder vermehrt das Thema "Cannabis Legalisierung" in Deutschland. Was ist dran an dem getuschel und kommt die Legalisierung wirklich nach Deutschland? Unter welchen Vorraussetzungen könnte das passieren? Und stimmt es das durc

Voir plus


allnews_image

Samsung forscht bereits an einem Nachfolger des noch relativ jungen 5G-Standards. Für 6G hat das Unternehmen schon letztes Jahr ein Whitepaper vorgelegt, das auch Mobilfunk im Terahertz-Frequenzbereich vorsieht. Mit der University of California, Santa Bar

Voir plus


allnews_image

Alle Videos der #AllesDichtMachen Kampagne

Voir plus


allnews_image

Das Bundesinnenministerium fordert eine anlasslose Personen-Vorratsdatenspeicherung mit verifizierten Daten aller Bürger:innen, die im Internet über Messenger oder E-Mail kommunizieren. Wir veröffentlichen den Volltext des Forderungskataloges.

Voir plus


allnews_image

Unbekannte haben sich offenbar Corona-Hilfen ergaunert - in derart großem Stil, dass der Bund die Abschlagszahlungen vorerst einstellt - mitten in der Krise.

Voir plus


allnews_image

Vor der Küste Nordkaliforniens spielt sich ein weiteres ökologisches Desaster ab. Ein artenreiches Ökosystem wird aufgefressen – und kehrt wohl lange nicht mehr wieder.

Voir plus




allnews_image

Nach dem Corona-Gipfel heißt es, Angela Merkel habe ihre Strategie geändert. Hat sie gar nicht. Sie ist wieder allen voraus und beweist Gespür. Ein Kommentar. STEPHAN-ANDREAS CASDORFF

Voir plus


allnews_image

Wie geht es mit der Impfpflicht weiter? Bekommt Deutschland auch einen grünen Pass, oder etwas ähnliches? Werden wir womöglich doch "Gezwungen" uns impfen zu lassen um am Leben teilhaben zu können? Was geschieht mit den nicht geimpften? Was dürfen und was

Voir plus


allnews_image

Wer heute Abend zwischen 21 Uhr und 22 Uhr noch nicht weiß was er machen soll, kann sich die erste Rede von Donald Trump live auf Youtube verfolgen.

Voir plus


allnews_image

Bundesfinanzminister Olaf Scholz zeigt sich zuversichtlich, dass es bald eine Rückkehr „zu einem normaleren Leben“ geben werde. Bei dem Zusammenspiel zwischen der Öffnungsstrategie, den Impfungen und dem Testen brauche es aber „eine Lösung aus einem Guss“

Voir plus


allnews_image

Sie sind kaum mehr als kriechender Schleim - doch sie lösen komplexe Aufgaben. Dabei hilft ihnen anscheinend eine Art Gedächtnis.

Voir plus