change language     -        


Coronavirus schürt Verschwörungstheorien: Kommen die Erreger aus dem Labor?

11 February 2020, 14:45

Verschwörungstheorien





news_image

Quelle Image: https://www.giessener-allgemeine.de/panorama/corona-virus-wuhan-china-verschwoerung-theorien-zr-13516333.html

W

egen der vielen Unbekannten rund um das Coronavirus haben Verschwörungstheorien rund um die Lungenerkrankung Hochkunjunktur. Sogar Bill Gates soll profitieren.

 


  • Das Coronavirus* greift in China weiter um sich und hat auch Deutschland erreicht.
  • Dabei gibt es weiterhin viele Unbekannten rund um den Krankheitserreger.
  • Gepaart mit Furcht ist dies der ideale Nährboden für Verschwörungstheorien.
  • Alle aktuellen Infos zum Coronavirus finden Sie in unserem News-Ticker.

 

München - Das Coronavirus sorgt nicht nur in China, sondern mittlerweile weltweit für Verunsicherung. Mittlerweile sind die ersten Erkrankungen auch in Deutschland* bestätigt. Dennoch ist weiterhin vieles rund um das Virus unbekannt oder noch nicht komplett bestätigt. Diese Unsicherheit bildet nun den perfekten Nährboden für Verschwörungstheorien, die sich mittlerweile rund um das Coronavirus ranken. Auch Gesundheitsminister Jens Spahn warnte bereits vor solchen Un- oder Halbwahrheiten: „Das einzige, was mich wirklich beunruhigt, sind Verschwörungstheorien aller Art“, so Spahn. 

Verantwortlich dafür sind oft Theorien oder vermeintliche Fakten, die von unbestätigten Quellen im Internet verbreitet werden. Aber auch Falschmeldungen oder aus dem Kontext gerissene Bericht-Teile, etwa aus chinesischen Medien, tragen ihren Teil bei.

 

Verschwörungstheorien um Coronavirus: Was bislang bekannt ist

Gleich vorab die aktuelle Faktenlage zum Coronavirus: Der Erreger des Coronavirus ist eng verwandt mit dem Sars-Erreger, der 2002 und 2003 eine Pandemie ausgelöst hatte. Die Inkubationszeit des neuen Coronavirus hinter der Lungenkrankheit in China ist meist etwa zehn Tage. Wie der Direktor der nationalen Gesundheitskommission, Ma Xiaowei, am Sonntag in Peking berichtete, sei die kürzeste registrierte Zeitspanne aber auch nur ein Tag gewesen - die längste 14 Tage. Die Infizierten seien in dieser Zeit bereits ansteckend, auch wenn noch keine Symptome erkennbar seien*. Das unterscheide die neue Variante des Coronavirus von dem eng verwandten Sars-Erreger, der die Pandemie 2002/2003 ausgelöst hatte.

Bis jetzt wird davon ausgegangen, dass das neue Coronavirus sich von einem Wildtiermarkt in der chinesischen Metropole Wuhan aus verbreitet hat. Dieser wurde Anfang des Jahres geschlossen. Allerdings gibt es für diese Theorie keinen Nachweis. Und genau hier setzen viele Verschwörungstheorien an.


 
RaZa.red
 

Entdecke alle Videos des Rap Newcomer RaZa


 
 

 

Verschwörungstheorie zum Coronavirus im Labor entwickelt und dann ausgesetzt?

 

Im Internet auffindbare Patente auf Coronaviren führen etwa dazu, dass im Netz vielfach die Mutmaßung kursiert, dass das aktuell um sich greifende Virus in Laboren entwickelt. Das Virus sei dann ausgesetzt worden, um Impfungen zu vermarkten, wird die Theorie weitergesponnen. 

Wie die Tagesschau berichtet würden tatsächlich Patente auf Gensequenzen des Coronavirus existieren. Allerdings muss man sich den Begriff Coronavirus wie einen Überbegriff vorstellen, unter dem viele Virus-Varianten zusammengefasst werden - auch der nun neue Erreger 2019-nCoV. Für diese Variante existiert dem Bericht nach kein Patent. Wiederum wahr ist, dass mit Typen des Coronavirus etwa seit der Sars-Pandemie experimentiert werde, um an Impfstoffen gegen den Erreger zu forschen. Für den aktuellen Erreger gibt es aber noch keinen Impfstoff.

 

Verschwörungstheorie zum Coronavirus: Stammt es aus chinesischem Virus-Labor?

Wiederum eine andere Quelle für die Theorie, das das aktuelle Coronavirus aus dem Labor stamme, stützt sich auf die Tatsache, dass sich das nationale Labor für Biosicherheit Chinas just in Wuhan befindet. Also genau in der Stadt, von wo aus der Virus um sich griff. Mehr als die Tatsache, dass dieses Labor sich in Wuhan befindet und 2015 dort eingeweiht wurde, bieten die Verschwörungstheoretiker allerdings nicht an. Wie die Tagesschau aufklärt, ist das Labor in Wuhan tatsächlich die einzige chinesische Einrichtung dieser Art, in der mit Biostoffen der höchsten Risikogruppe gearbeitet werde. Dazu würden etwa Erreger von Ebola, Pocken und Sars zählen. 

 

Verschwörungstheorie zum Coronavirus: Profitiert Bill Gates von dem Ausbruch?

Eine weitere sehr reißerische Verschwörungstheorie holt Microsoft-Gründer Bill Gates ins Boot und strickt eine Verschwörung der Impfindustrie. Dahinter steckt die Tatsache, dass ein Coronavirus-Patent von einem Institut gehalten wird, das von der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung unterstützt wird, wie wiederum die Tagesschau berichtet. Bill Gates würde nun von dem Virus-Ausbruch profitieren. Wirkliche Beweise für diese wilden Behauptungen legen die Verfasser der Theorien im Netz allerdings ihrerseits nicht vor.

 

Verschwörungstheorie zum Coronavirus: Youtube-Video mit vielen Un- und Halbwahrheiten

Allerdings ranken sich weitere Verschwörungstheorien um das Virus, die nicht über dessen Herkunft, sondern seine Eigenschaften berichten*. Im Fokus steht dabei in Deutschland ein hunderttausendfach geklicktes Youtube-Video. Dieses spricht von Informationen, die zurückgehalten würden und stellt selbst Behauptungen auf, die nicht belegt werden. So sei das Virus wesentlich schlimmer als zugegeben werde. Zudem sollen Flüssigkeiten das Virus verstärken. 

Letzterem widerspricht etwa Virologie-Professor Hartmut Hengel gegenüber der Tagesschau. Zwar werde der Coronavirus via Tröpfcheninfektion übertragen. Allerdings könnten Flüssigkeiten die Wirkkraft eines Virus nicht steigern. Ähnlich klar widerlegte auch ein österreichischer Faktenchecker weitere vermeintliche Wahrheiten aus dem Video, wie chip.de berichtet. Insgesamt finden sich in dem Video etliche Halbwahrheiten, die nicht belegt werden können, sowie viele von Experten widerlegte Behauptungen.

Doch auch darüber, wo bereits Coronavirus-Fälle aufgetreten sind, gibt es mittlerweile Falschmeldungen. So hatten Unbekannte in Passau über die Social-Media-App „Jodel“ das Bild eines vermeintlichen SZ-Artikels verbreitet. Darin war ein Coronavirus-Fall an der Uni in Passau bestätigt worden. Die Meldung existierte aber überhaupt nicht. Dennoch sorgte der Post für Verwirrung. Das Gesundheitsamt Passau bestätigte gegenüber dem BR mittlerweile, dass es sich um eine Falschmeldung gehandelt hatte. Zudem wird darauf hingewiesen, dass solche Posts strafrechtliche Konsequenzen haben könnten.




 

Die chinesische Regierung sieht sich unterdessen wegen Mängel im Umgang und anfänglicher Vertuschung im Zusammenhang mit dem Coronavirus unter Beschuss. Nach dem Tod eines Arztes, der schon im Dezember gewarnt hatte, startet China nun eine Untersuchung zum Coronavirus-Krisenmanagement gestartet.

 


Quelle: soester anzeiger


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden.




Folgt uns um keinem Artikel mehr zu verpassen




news_image

Damaskus In Syrien gibt es nach Jahren des Kriegs nicht mehr viel zu verteilen. Und das Regime braucht Geld, um den russischen Verbündeten zu bezahlen. Das schürt die Spannungen im Herrscher-Clan.

Read more


allnews_image

Während der Corona-Krise wurden Kinderrechte stark beschnitten. Sie im Grundgesetz zu verankern, sorgt in der Große Koalition weiter für Streit.

Voir plus


allnews_image

"Wir aber haben mit dem neuen Hype um die Klasse massive Probleme." Zur Kritik der "neuen Klassenpolitik"

Voir plus


allnews_image

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat einen Tweet des US-Präsidenten Trump mit einem selbstgestrickten Faktencheck versehen und sich damit mit seinem mächtigsten und wohl auch bekanntesten Nutzer angelegt. Dies konnte der selbsternannte „Führer der freien

Voir plus


allnews_image

Neu Delhi - Mitten in der Corona-Krise plagt Indien die schlimmste Heuschreckenplage seit knapp drei Jahrzehnten.

Voir plus


allnews_image

US-Präsident Trump bricht alle Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation ab.

Voir plus



allnews_image

Bereits die zweite Nacht in Folge hat es in Minneapolis schwere Ausschreitungen gegeben. Der Grund: Ein Video, das die qualvolle Tötung eines Schwarzen durch einen Polizisten zeigt. Aufgenommen hat die Szenen eine 17-Jährige – damit der Fall nicht vertusc

Voir plus


allnews_image

Das beliebte Urlaubsland der Deutschen und die menschenunwürdigen politischen Verhältnisse. Kommentar

Voir plus


allnews_image

Schnell über die Grenze kommen Urlauber in die Niederlande, denn trotz der Corona-Pandemie gab es für Deutsche nie ein Einreiseverbot. Beim nächsten Holland-Trip müssen sich Touristen aber an einige Regeln halten.

Voir plus


allnews_image

Erinnern Sie sich noch an den Skandal um Stefan Kohn? Das war der Mann aus dem Bundesinnenministerium, der seinen Posten verloren hat, weil er eine Denkschrift zu den Corona-Maßnahmen der Regierung geschrieben hat und darin die Maßnahmen der Regierung deu

Voir plus


allnews_image

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Tests mit dem Malaria-Medikament Hydroxychloroquin zur Bekämpfung von Covid-19 ausgesetzt. Grund sind Sicherheitsbedenken gegen das Mittel.

Voir plus


allnews_image

Zum ersten Mal überhaupt soll ein privates Raumfahrtunternehmen zwei Nasa-Astronauten auf die ISS bringen. Wir verraten euch, wie ihr den historischen Raketenstart live im Stream verfolgen könnt.

Voir plus


allnews_image

So etwas gab es noch nie: Biologieforschern gelingt es, sehr spezielle Lebewesen zu erschaffen, die zur Hälfte Schweine und zur Hälfte Affen sind. Dies wirft natürlich ethische Fragen auf, könnte uns aber auch dabei helfen, dem Mangel an Spenderorganen en

Voir plus


allnews_image

Nach Ramelows Lockerungskurs in Thüringen: Kritik aus allen Richtungen. Nachbar Bayern denkt an gar Abschottungsmaßnahmen.

Voir plus


allnews_image

Wie kommt es, dass ausgerechnet die Bevölkerungsgruppe, die am wenigsten gefährdet ist, schwer an Covid-19 zu erkranken, und ein Sterberisiko von null Prozent hat, am meisten unter den Corona-Maßnahmen leiden muss? Und dass eine Rückkehr zur Normalität, d

Voir plus


allnews_image

Eltern müssen täglich eine Gesundheitsbestätigung ausfüllen, wenn ihr Kind eine Grundschule oder Förderschule (Primarbereich) besucht. Die wichtigsten Fragen dazu gibt es im Blog.

Voir plus


allnews_image

Plötzliche Wende bei Corona-Maßnahmen: Mit Thüringen will das erste Bundesland die Maßnahmen beenden - das neue Alarmsystem soll schon ab Juni gelten. Nun haben sich andere Bundesländer zu dem Vorstoß geäußert.

Voir plus


allnews_image

In einem Schreiben des Staatsministeriums für Kultus des Freistaats Sachsen wird Eltern in letzter Konsequenz mit Kindesentzug gedroht, wenn sie ihren Kindern nicht eine tägliche Gesundheitsbestätigung in die Schule mitgeben sollten. Das Schreiben sei täg

Voir plus


allnews_image

Eine Grundschullehrerin rüttelt derzeit Eltern und Lehrer wach. "Nina" macht auf die derzeitigen Missstände in ihrer Schulen aufmerksam. Seit einigen Jahren sei sie als Grundschullehrerin tätig. Nun unterrichte sie kleine Gruppen im Präsenzunterricht. Ihr

Voir plus


allnews_image

Immer mehr Satelliten und Megakonstellationen wie das Starlink-Projekt von SpaceX-Chef Elon Musk umkreisen die Erde: Das kann verheerende Folgen haben, glauben Experten. Dabei gibt es längst Lösungsansätze.

Voir plus




allnews_image

Sachsen. Neu: Eltern von Grundschülern entscheiden, ob Kinder Zuhause lernen oder in der Schule

Voir plus


allnews_image

Pontus Jansson baut Steinmännchen wie kaum ein anderer. Der Schwede dokumentiert sein besonderes Talent in den Sozialen Medien. Ihm zuzusehen ist faszinierend – und beruhigend.

Voir plus


allnews_image

Die „Eisheiligen“ sind vorbei. Der Bibber-Mai ein Ende. Jetzt nimmt ein ganz anderes Wetterphänomen Kurs auf Europa. Und das Wetter in Deutschland dreht nach dem Wochenende richtig auf.

Voir plus


allnews_image

Die Verbraucher-Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Lahr bereitet derzeit im Fall Harbarth eine Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) vor. Das Bundesverfassungsgericht hatte am 18. März 2020 (Az:. 2

Voir plus


allnews_image

Eine möglichst lang hinausgezögerte Schließung des Hauptwerks, "Faschismus"-Pöbeleien via Twitter, und ein ziemlich öffentliches Tauziehen um Aufsperren seiner kalifornischen Autofabrik entgegen behördlicher Anordnung in der Coronakrise: In den letzten Wo

Voir plus