change language     -        


7 Mittel zur Entgiftung von Schwermetallen und Toxinen

February 26, 2019, 1:24 pm

Type: Gesundheit





news_image

Quelle Image:  Fotolia.com

 

Schwermetalle und Toxine nehmen wir jeden Tag über die Nahrung, durch die Luft und durch das Wasser auf. Deshalb ist es wichtig den Körper von Zeit zu Zeit zu entgiften. Gerade nach Impfungen muss man den Körper reinigen.


 

 

Dieser Beitrag soll keine Diskussion über Impfungen entfachen, aber jeder muss irgendwo zugeben, dass nicht alle Inhaltsstoffe in den Impfungen gut für den Körper sind. Denn Fakt ist, dass sich auch Schwermetalle und Toxine in manchen Impfdosen befinden.

Gerade bei Kindern sollte man Acht geben, da sich deren Immunsystem noch in der Entwicklungsphase befindet.

 

Inhaltsstoffe
Wir haben uns über die Inhaltsstoffe von Impfungen erkundigt. Ferner enthalten die Impfstoffe nicht nur Erreger oder Anti-Körper. Impfstoffe können folgendes beinhalten: Saccharose, Fructose, Dextrose, Kaliumphosphat, Aluminiumkaliumsulfat, Pepton, Rinderextrakt, Formaldehyd, FD & C Gelb # 6, Rinderserum, Natriumbicarbonat, Mononatriumglutamat, Aluminiumhydroxid, Benzethoniumchlorid, Thimerosal, Ammoniumsulfat, Glutaraldehyd, Aluminiumphosphate, Adjuvans und Ethanol.

Das ist eine lange Liste mit Inhaltsstoffen und viele davon haben eine GHS-Gefahrstoffkennzeichnung. Leider werden viele dieser Stoffe nicht auf natürliche Weise vom Körper ausgeschieden, sodass eine Entgiftung notwendig ist.

 

 

Hier sind 7 Mittel zur Entgiftung von Schwermetallen und Toxinen

1.  Fußbad zur Entgiftung

Ein Fußbad unterstützt Ihren Körper ebenfalls sehr wirksam bei der Entgiftung. Nicht umsonst werden die Fußsohlen auch als zweite Nieren bezeichnet, denn sie scheiden Gifte effektiv aus. Verwenden Sie eine Fußwanne und geben Sie ebenfalls 37 °C warmes Wasser sowie ca. 1 Esslöffel Badesalz hinein.





Auch hier sollte die Dauer nicht unter einer halben Stunde liegen und kann auf mindestens eine Stunde erhöht werden. Im Sommer können Sie gerne auch ein kühlendes Fußbad nehmen. Das Baden Ihrer Füße in basischem Wasser ist täglich möglich.

Besonders empfehlenswert ist Heilerde mit Bentonit, denn diese tut dem Körper auf verschieden Arten gut. Bentonit ist eine einzigartige Heilerde, denn sie besitzt die Fähigkeit eine "elektrische Ladung" zu erzeugen wenn Sie feucht wird. Sobald die Heilerde mit Flüssigkeit in Berührung kommt, verändern sich ihre elektrischen Komponenten und geben ihr die Fähigkeit Gifte, Schwermetalle, Verunreinigungen und Chemikalien zu absorbieren.

Außerdem dehnt sich Bentonit bei Berührung mit Wasser wie ein hoch poröser Schwamm aus. Gifte werden in den Schwamm durch elektrische Anziehung in den Schwamm befördert und dort gebunden.
Bentonit besitzt eine starke negative Aufladung, die sich mit der positiven Aufladung vieler Gifte verbindet.

Wenn die Heilerde mit einem Gift, einer Chemikalie oder einem Schwermetall in Berührung kommt, dann absorbiert sie das Toxin und gibt ihrerseits ihre Mineralien an den Körper ab. Bentonit unterstützt auch die Sauerstoffzufuhr zu den Zellen, da sie überschüssigen Wasserstoff entzieht und den Zellen dabei hilft, diesen mit Sauerstoff zu ersetzen.

 

benötigte Zutaten:

Bittersalz
Bentonit-Heilerde
Apfelessig
Heißes (fast kochendes) Wasser
ätherische Öle für den Duft (optional)
eine Bürste mit Naturborsten zum Peelen der Haut
ein großer Eimer oder eine Schüssel

 

2.  Knoblauch

Forscher konnten in einer Studie, die an Laborratten durchgeführt wurde, feststellen, dass Knoblauch Schwermetalle aus dem Körper filtern kann. Vor allem stellten die Wissenschaftler fest, dass Knoblauch die Organe vor einer Schwermetallvergiftung schützen kann.

Hier eignet sich natürliches Knoblauchpulver oder auch Knoblauch-Kapseln, da nicht jeder Mensch ein gutes Verhältnis zu Knoblauch hat. Alternativ können 2-3 Zehen am Tag verzehrt werden.

 

3.  Silicium

Silicium kann bei der Entgiftung von Schwermetallen helfen. Aluminium kann über den Urin ausgeschieden werden, wenn man Silicium einnimmt. Das hört sich vielleicht ein wenig merkwürdig an, aber es entstehen keinerlei Gefahren bei der Einnahme von Silicium. Zudem sollte wir ausreichend Wasser trinken. Außerdem sollte man auf einen gesunden Vitamin B- und Kaliumspiegel achten.





Eine der besten Möglichkeiten um natürlich Silicium aufzunehmen, ist Schachtelhalm Kraut, Hafer oder Alfalfa Sprossen. Alternativ kann auf Kapseln oder siliciumreiches Wasser zurück gegriffen werden.

 

4.  Chlorella

Chlorella ist Entgiftung pur. Die Alge ist einzigartig, da es sich nicht an die Mineralien bindet, die unser Körper braucht um optimal zu funktionieren. Das heißt nützliche Mineralien wie Kalzium, Magnesium oder Zink bleiben dem Körper erhalten. Es ist fast so, als ob Chlorellaweiß, welche Elemente in unseren Organismus gehören und welche nicht. Außerdem entfesselt die Einnahme von Chlorella eine kleine Armee in unserem Körper, um den Kampf mit den Toxinen aufzunehmen.

Am besten eignet sich Chlorella-Pulver in einem Smoothie oder als Tabletten.

 

Chlorella-Algen-Pulver

Chlorella-Algen-Pulver

 

5.  Probiotika

Probiotika werden benötigt um ein gutes Bakteriensystem aufrecht zu erhalten. Sie können helfen die Anzahl der schlechten Bakterien zu verringern, während sie das Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien im Darm wiederherstellen können. Durch das Gleichgewicht kann unser Organismus richtig funktionieren.

Gesunde probiotische Lebensmittel sind: Bio-Joghurt, Kefir, Sauerkraut, Kombucha (nicht für Diabetiker) und fermentiertes Gemüse.

 

6.  Omega 3

Es ist kein Geheimnis, dass Omega 3 besonders gut für das Gehirn ist. Doch auch für die Zellreparatur und Reinigung von Toxinen aus dem Gehirn, eignet es sich hervorragend. Durch den hohen Fettgehalt reinigt es vor allem das Gehirn von schädlichen Stoffen. Dies ist der Fall, da Omega 3 ähnliche Fette besitzt, wie die in unseren Zellen und unserem Gehirn.

Für reichlich Omega 3, ist es am besten, 1-2 mal in der Woche fettigen Fisch zu essen. Wer das nicht mag, kann alternativ auch Omega 3 Kapseln einnehmen.

 

7.  Koriander

Gemäß Natural Society ist Koriander ein sehr sanftes Entgiftungsmittel. In einer Studie, veröffentlicht im Journal of Ethnopharmacology, verwendeten die Forscher Koriander bei Mäusen, die eine Bleivergiftung hatten. Sie stellten fest, dass durch die Einnahme von Koriander der Bleigehalt im Körper und vor allem in den Knochen erheblich gesenkt wurde.

Zur Entgiftung eignet sich Koriander Gewürz oder ätherisches Korianderöl im Bad oder als Aromatherapie. Als Gewürz sollte Koriander täglich zum Essen oder in einen Smoothie hinzugegeben werden.

 

Weitere Informationen

Neben den vorgestellten Pflanzen, die Schwermetallen und Aluminium ausleiten können, gibt es eine Vielzahl von wundervollen Gewächsen, die Deine Körperfunktionen, z.B. Deinen Stoffwechsel und Deine Ausleitungsorgane unterstützen sollen und somit Deine Entgiftung optimieren.

Als natürlicher Lieferant von Mineralstoffen und Spurenelementen eignet sich zur gesunden Ernährungsweise die Brunnenkresse. 
Blasentang kann Deinen Stoffwechsel anregen, was bei einer Entgiftung sehr förderlich ist.

Die in der Goldrute enthaltenen Bitterstoffe, ätherischen Öle, Gerbstoffe, Flavonoide und Saponine können stark entwässernd, schweißtreibend, krampflösend, verdauungsfördernd und entzündungshemmend wirken und bei Harnwegserkrankungen oder Blasenentzündungen unterstützen sowie die Ausleitung verbessern.

<




Auch die Wacholderbeere kann die Arbeit der ausleitenden Harnwege fördern und soll den Verdauungstrakt beruhigen, entgiften, Keime töten und kann sogar bei Rheuma unterstützen.


Quelle: Lexikon der Gesundheit



news_image

Ein kleiner Ratgeber der dabei helfen kann etwas erleichterter durch das Leben zu gehen. Es ist die Wiederholung eines Systems das schon lange bekannt ist und in vielen Formen veräußerlicht und praktiziert wurde und wird. Auf das beim lesen Eure Liebe ent

Read more

news_image

Weitere schlaflose Nächte mit ähnlichen Gedanken wie schon in Gesammelte Gedanken einer schlaflosen Nacht Teil 2 und Teil 1 zu finden sind - werden hier genau so unverschönt präsentiert wie schon zuvor.

Read more

news_image

Der kalifornische Mono Lake ist nichts für Weicheier. Denn das Gewässer ist stark alkalisch. Jetzt wurden dort unbekannte Tierarten entdeckt.

Read more

news_image

Schreiben aus Frustration, in schlaflosen Nächten. Die Ergebnisse sind höchst subjektiv.

Read more

news_image

Die Reisebranche setzt auf "Dark Patterns", um Kunden zu manipulieren. Britische Behörden erteilten Auflagen, in Österreich gibt es noch keine solchen Pläne

Read more


allnews_image

Es sind herzzerreißende Bilder, die regelmäßig um die Welt gehen: Von Kindern, die in Fabriken schuften, in Minen kauern oder auf Plantagen bei der Ernte helfen. Sicher möchte niemand gerne dafür verantwortlich sein, dass Kinder auf diese Weise ausgebeute

Voir plus


allnews_image

Großer Erfolg für den Artenschutz: Die Kampagne "Zootier des Jahres" hat 2018 mehr als 50.000 Euro für den Schutz der Scharnierschildkröten erbringen können. Diese Mittel gehen nun zwei Projekten zu, die sich um die Rettung der hochbedrohten Gattung bemüh

Voir plus


allnews_image

Es war eines der Wahlversprechen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron - jetzt debattiert die französische Nationalversammlung über den umstrittenen Entwurf zu einem neuen Bioethikgesetz. Es würde auch lesbischen Paaren und alleinstehenden Frauen erla

Voir plus


allnews_image

Der Gospelday auf Langeoog war ein großer Erfolg, der Langeooger Gospelchor um Noemi Rohloff sang am Wasserturm bei herrlichem Sommerwetter zeitgleich mit 65 Chören in ganz Deutschland für eine gerechtere Welt und ein großes Publikum war der Einladung zum

Voir plus


allnews_image

JEVER Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers ruft zum Weltfriedenstag der Vereinten Nationen am Samstag, 21. September, dazu auf, ein Zeichen zu setzen: Um 17 Uhr trifft sich Albers mit Vertretern der Friedensinitiativen vor dem Rathaus, um auf die besondere

Voir plus


allnews_image

"Wie könnt ihr es wagen?": Klima-Aktivistin Greta Thunberg klagt in New York die Politik an, mit ihrer Untätigkeit die Welt zu gefährden. Auf dem UN-Gipfel gibt es anschließend zwar neue Versprechen. Doch gibt es Zweifel, ob die den nötigen Aufbruch bring

Voir plus



allnews_image

Einweg-Produkte aus Plastik sollen verschwinden und zwar schnell. Indien will deshalb bis Anfang Oktober Besteck, Strohhalme, Geschirr, Tüten und kleine Getränkeflaschen verbieten. Das Land wäre damit eines der ersten Länder, die so einen drastischen Schr

Voir plus


allnews_image

Julian Reitze und Stefan Zender wollen den Komfort von Kapselkaffee und Umweltverträglichkeit miteinander vereinbaren. Ob das gelingen kann?

Voir plus


allnews_image

Eigentlich war Karachi für Ruth Pfau nur eine Durchgangsstation, wo die junge Ärztin und Nonne auf ihr Visum für Indien warten sollte. Doch dann stand sie 1960 dem Elend der Lepra-Kranken in der pakistanischen Hafenstadt gegenüber. "Man wurde nicht behand

Voir plus


allnews_image

Seit je her rätseln die Menschen darüber ob die Zukunft vorherbestimmt ist oder nicht. Dabei gehen einige Menschen davon aus, dass unsere Zukunft wie in Stein gemeißelt fest steht und das egal was auch geschehen mag, diese nicht abänderbar ist. Auf der an

Voir plus


allnews_image

Wie bei jedem anderen „Medikament“ auch, gibt es auch bei dem CBD Öl die ein oder andere Wechselwirkung oder auch Nebenwirkung die es zu beachten gilt. Allerdings sind die Zahlen der Nebenwirkungen sehr gering und in der Regel auch völlig harmlos, im G

Voir plus


allnews_image

Marihuana wird seit ewigen Zeiten verwendet, vor allem zur Behandlung von Krankheiten. Es wurde im alten China als Anästhetikum verwendet. Es war eines von fünf Kräutern, die während der indischen Eisenzeit eingenommen wurden, um Angst zu lindern. Cannabi

Voir plus




allnews_image

Was passiert, wenn alles zur App wird? Ökonomen sehen für viele Berufe in den kommenden Jahrzehnten schwarz. Es gibt Prognosen, die jeden zweiten Job in Gefahr sehen – auch in Deutschland.

Voir plus


allnews_image

Die einen sind echte Sonnenanbeter, die anderen verbringen die Sommermonate konsequent im Schatten – oder drinnen, weil sie die Sonne fürchten? Ist das übertrieben oder vollkommen gerechtfertigt? Zwei FIT FOR FUN-Redakteure diskutieren.

Voir plus


allnews_image

Stellen Sie sich Ihr Leben vor, wie Smart-Home-Entwickler es gerne sehen würden: Ein langer Arbeitstag ist vorbei und es fehlen nur noch wenige Meter bis nach Hause. Ihre Haustüre öffnet sich dank Gesichts- und Iriserkennung automatisch. Das Haus ist bere

Voir plus


allnews_image

Unsichtbare Gefahr

Voir plus


allnews_image

Energiequelle der Zukunft

Voir plus